Eishockey Junioren
DEB-Junioren verpassen vorzeitigen Klassenerhalt

Bei der U20-WM in Kanada muss die deutsche Mannschaft um den Klassenerhalt bangen. Nach einer 1:7-Niederlage gegen Lettland ist ein Sieg am Sonntag gegen Finnland Pflicht.

Die U20-Junioren des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) haben bei der Weltmeisterschaft im kanadischen Ottawa den vorzeitigen Klassenerhalt verpasst. Nach der unerwarteten 1:7 (1:1, 0:5, 0:1)-Niederlage zum Auftakt der Abstiegsrunde gegen Lettland muss Deutschland am Sonntag gegen den zweimaligen Weltmeister Finnland gewinnen, der erstmals in der WM-Geschichte in der Relegationsrunde spielt.

Deutschland hätte mit einem Erfolg über die zuvor sieglosen Letten den Klassenerhalt sicher gehabt, da das Team von DEB-Trainer Ernst Höfner drei Punkte aus der Vorrunde mitgenommen hatte.

DEB-Auswahl zeigte Nerven

Für die Deutschen schien gegen Lettland zunächst alles nach Plan zu laufen, als Daniel Weiss von den Berliner Eisbären in der achten Minute das 1:0 erzielte. Doch nach dem Ausgleich nur 30 Sekunden später zeigte die DEB-Auswahl Nerven. Als Lettland im zweiten Drittel vier Treffer in nur vier Minuten gelang, war das Spiel gelaufen.

Im Kampf gegen den Abstieg haben Finnland, Lettland und Deutschland nun je drei Punkte auf dem Konto. Schlusslicht ist Kasachstan, das in der Vorrunde 0:9 gegen Deutschland verloren hatte. Die Kasachen müssen am Wochenende gegen Finnland und zum Abschluss gegen Lettland antreten.

Slowakei überraschend weiter

Die letzten Halbfinal-Tickets sicherten sich in der Nacht zum Samstag der zwölfmalige Weltmeister Russland und überraschend die Slowakei. Die Slowaken entzauberten im Viertelfinale Mitfavorit USA vor 18 042 Zuschauern 5:3 (3:1, 0:0, 2:2) und zogen erstmals seit dem Bronze-Gewinn 1999 in eine WM-Vorschlussrunde ein.

Im Halbfinale trifft die Slowakei auf Vize-Weltmeister Schweden, während Russland nach dem 5:1 (1:0, 0:0, 4:1)-Erfolg über Tschechien Titelverteidiger Kanada zum Gegner hat. Als Gruppensieger der Vorrunde hatten sich Rekord-Weltmeister Kanada und Schweden direkt für die Semifinals qualifiziert.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%