Eishockey Junioren
Russen für deutsche Youngster eine Nummer zu groß

Die deutsche U18 hat bei der WM im russsischen Kasan ihr zweites Vorrundenspiel verloren. Nach dem 2:9 gegen Kanada verlor das Team vom Jim Setters mit 2:6 gegen die Gastgeber.

Die deutschen U18-Junioren haben bei der Weltmeisterschaft im russischen Kasan erwartungsgemäß einen klassischen Fehlstart hingelegt. Nach dem 2:9 gegen Kanada unterlag die Mannschaft von Trainer Jim Setters auch Gastgeber und Titelverteidiger Russland mit 2:6 (1:0, 0:3, 1:3).

Gegen den hohen Favoriten ging die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) durch ein Überzahltor von Maximilian Förster (14.) überraschend in Führung. Kirill Petrow eröffnete dann aber mit seinem Ausgleich (26.) den Torreigen der Gastgeber. Nachdem Nikita Filatow and Dmitri Kugrischew auf 3:1 erhöht hatten, gelang Toni Ritter der zweite deutsche Treffer. Zweimal Andrej Lokotjonow und erneut Filatow entschieden schließlich die Begegnung.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%