Eishockey National
Busch-Sperre aufgehoben

Das Schweizer Bundesgericht hat die zweijährige Sperre gegen Florian Busch aufgehoben. Der Stürmer hatte eine Verhandlung wegen Verstoßes gegen Dopingrichtlinien zuvor angefochten.

Das Schweizer Bundesgericht hat die zweijährige Dopingsperre gegen den deutschen Eishockey-Nationalspieler Florian Busch aufgehoben. Uwe Harnos, Präsident des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB), bestätigte dem SID am Samstag einen entsprechenden Bericht der "BZ am Sonntag".

"Das Urteil wurde aufgehoben. Allerdings steht die Urteilsbegründung derzeit noch aus, deshalb kann man noch nichts dazu sagen. Alles andere muss man abwarten", sagte Harnos. Die BZ am Sonntag zitierte Buschs Anwalt Georg Engelbrecht: "Wir sind erleichtert."

Busch, Stürmer vom Meister Eisbären Berlin aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL), war vom Internationalen Sportgerichtshof CAS wegen Verstoßes gegen die Dopingrichtlinien bis zum 21. Februar 2011 sowohl für internationale als auch nationale Spiele gesperrt worden. Busch hatte am 6. März 2008 eine Dopingkontrolle zunächst verweigert und erst später nachgeholt. Die Probe war negativ.

Bei der höchsten Schweizer Instanz legte Busch Rechtsbeschwerde gegen das CAS-Urteil ein. Durch den Gang vor das Schweizer Bundesgericht war das CAS-Urteil nicht vollstreckbar. Busch stand den Berlinern weiterhin zur Verfügung.

Die Welt-Anti-Doping-Agentur (Wada) hatte angekündigt, nach einem Urteil in der Schweiz die Umsetzung der Sperre beim Kammergericht in Berlin zu beantragen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%