Eishockey National
Eisbären Berlin beißen sich ins Pokalfinale

Die Eisbären Berlin haben sich durch ein 10:4 gegen die Augsburger Panther als erste Mannschaft für das Finale des DEB-Pokals qualifiziert. Gegner dort sind entweder die Hannover Scorpions oder die Frankfurt Lions.

Die Eisbären Berlin haben einen großen Schritt auf dem Weg zum ersten Titelgewinn im Pokal des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) gemacht. Der Tabellenführer der Deutschen Eishockey Liga (DEL) gewann im Halbfinale vor heimischem Publikum gegen die Augsburger Panther 10:4 (6:2, 1:2, 3:0) und steht damit als erste Mannschaft im Endspiel. Gegner des Teams von Trainer Don Jackson im Finale am 5. Februar ist der Sieger der Begegnung zwischen den Hannover Scorpions und den Frankfurt Lions am kommenden Dienstag.

Vor 3 100 Zuschauern im Wellblechpalast erzielten je zweimal Nathan Robinson, Denis Pederson und Tyson Mulock sowie Andrew Roach, Steve Walker, Christoph Gawlik und Marius Garten die Treffer für die Hausherren. Für die Panther waren Jochen Molling, Stefan Mann, Roland Mayr und Rhett Gordon erfolgreich.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%