Eishockey National
Fellner kommt in die "Hall of Fame"

Christina Fellner wird als erste Spielerin in die Eishockey-Ruhmeshalle aufgenommen. Sie wird für ihre langjährigen Verdienste um das deutsche Eishockey geehrt.

Christina Fellner ist die erste Eishockey-Spielerin, die in die deutsche "Hall of Fame" aufgenommen wird. Am 30. Mai wird die 271-malige Nationalspielerin für ihre langjährigen Verdienste um das deutsche Eishockey in Augsburg geehrt. Unter anderem nahm sie an zwei Olympischen Spielen und acht Weltmeisterschaften teil.

Zudem werden die ehemaligen Nationalspieler Bernd Truntschka und Siegfried Schubert sowie Peter John Lee, der jetzige Manager der Eisbären Berlin, und Sportmediziner Wolf-Dieter Montag in die deutsche Ruhmeshalle des Eishockeys aufgenommen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%