Eishockey National
Kühnhackl neuer DEB-Vizepräsident

Erich Kühnhackl kehrt in einer Spitzenfunktion ins deutsche Eishockey zurück. Der Länderspiel-Rekordtorschütze fungiert als Vizepräsident des DEB.

Länderspiel-Rekordtorschütze Erich Kühnhackl fungiert seit vergangenem Montag als Vizepräsident des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) und ist in dem Verband vorrangig für die sportlichen Fragen zuständig. Die Berufung des 57 Jahre alten Olympia-Dritten von 1976, der in der DEB-Führung den Posten des im Sommer zum DEB-Chef aufgestiegenen Uwe Harnos übernommen hat, gab der DEB am Mittwochmittag bekannt.

Für den dreimaligen Olympia- und zehnmaligen WM-Teilnehmer Kühnhackl (131 Tore in 211 Länderspielen) ist der DEB kein unbekanntes Terrain. Kurz nach Ende seiner Profilaufbahn arbeitete der viermalige deutsche Meister 1989 vorübergehend schon als Interimsbundestrainer sowie als verantwortlicher Coach bei verschiedenen Nachwuchsmannschaften und bis 1998 auch als Assistenztrainer der Nationalmannschaft für den Verband. Vor gut elf Monaten war der gebürtige Tscheche, der in Landshut lebt, in der Deutschen Eishockey (DEL) als Coach der Straubing Tigers entlassen worden.

Harnos hatte das Präsidenten-Posten beim DEB im vergangenen Juli kommissarisch bis zur nächsten Mitgliederversammlung 2010 übernommen. Sein Vorgänger Hans-Ulrich Esken war aus gesundheitlichen Gründen zurückgetreten.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%