Eishockey Nationalmannschaft
DEB-Coach Krupp mustert Quartett aus

Ohne Kopitz, Tölzer, Buzas und Wörle tritt die Eishockey-Nationalmannschaft am Samstag im zweiten Test gegen die Schweiz an. Dafür rückt ein Trio von Meister Mannheim in den Kader von Bundestrainer Uwe Krupp nach.

Uwe Krupp bastelt weiter an seinem WM-Kader: Der Eishockey-Bundestrainer hat die Verteidiger Lasse Kopitz (Kölner Haie) und Steffen Tölzer (Augsburger Panther) sowie die Stürmer Patrick Buzas (Augsburg) und Tobias Wörle (Frankfurt Lions) aus dem vorläufigen Aufgebot für den Titelkampf in Russland (27. April bis 13. Mai) gestrichen. Das Quartett reiste nach dem 3:2-Sieg der deutschen Nationalmannschaft in Herisau gegen Gastgeber Schweiz ab.

Meister-Trio rückt nach

Im zweiten Duell mit den Eidgenossen am Samstag (15.30 Uhr) in Rapperswil verstärken die Abwehrspieler Felix Petermann und Martin Ancicka sowie Angreifer Christoph Ullmann vom deutschen Meister Adler Mannheim das Krupp-Team.

Noch geschont wird Stürmer Petr Fical vom Vizemeister Nürnberg Ice Tigers, der an einer Sprunggelenkverletzung laboriert. Der 29-Jährige wird erst am kommenden Dienstag zur Mannschaft stoßen, wenn sie nach Moskau abreist.

Bis dahin muss Krupp noch mindestens zwei weitere Spieler aus dem Kader streichen, da er mit 25 Akteuren zur WM fliegen will. Sollten kurzfristig noch NHL-Profis zur Verfügung stehen, müsste der Bundestrainer weitere Spieler nach Hause schicken.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%