Eishockey Nationalmannschaft
DEB-Team im Retro-Trikot zur WM

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft wird bei der WM in Kanada in einem Retro-Trikot aus dem Jahr 1932 auflaufen. Das DEB-Team gewann 1932 bei Olympia in Lake Placid Bronze.

Das deutsche Eishockey-Nationalteam von Bundestrainer Uwe Krupp wird bei der WM in Kanada (2. bis 18. Mai) ein Retro-Trikot tragen. Das Jersey soll an das Outfit der Olympischen Spiele aus dem Jahr 1932 erinnern. Die deutsche Auswahl konnte in Lake Placid in diesem Jahr mit der Bronzemedaille einen ihrer größten Erfolge überhaupt erringen.

15 der 16 WM-Teilnehmer werden in jeweils einer Partie Retro-Trikots tragen. Gastgeber Kanada erinnert an den Canada-Cup 1976, die US-Auswahl an ihr erstes Olympia-Gold 1960. Russland tritt im Jersey der alten Sowjetunion von 1956, als sie zum ersten Mal Olympiasieger wurde, an. Am weitesten blickt die Schweiz zurück: Die Eidgenossen laufen in den Trikots auf, in denen sie 1 926 Europameister und 1928 Olympia-Dritter wurden.

Mit der außergewöhnlichen Trikotwahl feiern die WM-Teilnehmer den 100. Geburtstag des Weltverbandes Iihf. Nur Dänemark verzichtet auf ein Retro-Trikot.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%