Eishockey Nationalmannschaft
Krupp bleibt DEB erhalten

Der Deutsche Eishockey-Bund (DEB) kann weiter mit Uwe Krupp als Bundestrainer planen. Der Verband einigte sich nach dem Wiederaufstieg der Nationalmannschaft mit dem früheren NHL-Star auf eine längere Zusammenarbeit.

Uwe Krupp hält dem Deutschen Eishockey-Bund (DEB) weiter die Treue. Nach dem erfolgreichen Abschneiden bei der B-WM im französischen Amiens, der im Wiederaufstieg in die A-Gruppe gipfelte, einigten sich der Verband und der einstige NHL-Verteidiger auf eine längere Zusammenarbeit. In den kommenden Wochen soll dies vertraglich fixiert werden. Krupp betreut seit dem 15. Dezember 2005 die Nationalmannschaft. Der 40-Jährige war nach dem Weggang seines Vorgängers Greg Poss vom Assistenten zum Chef befördert werden.

Krupp hatte zuvor mit der deutschen Mannschaft den sofortigen Wiederaufstieg in die Weltelite geschafft. Ein Jahr nach dem Abstieg in Österreich sicherte sich die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) bei der B-WM in Amiens durch ein 5:0 (2:0, 3:0, 0:0) gegen Gastgeber Frankreich den Turniersieg und die Rückkehr in die A-Gruppe.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%