Eishockey Nationalmannschaft
Krupp holt Renz und Breitbach in den Kader

Für das Länderspiel in Hamburg am Mittwoch gegen die Schweiz hat Bundestrainer Uwe Krupp die Verteidiger Andreas Renz und Robin Breitbach nachträglich in den Kader berufen.

Eishockey-Bundestrainer Uwe Krupp hat für das Länderspiel in Hamburg am Mittwoch (19.30 Uhr/live im DSF) gegen die Schweiz kurzfristig die Verteidiger Andreas Renz (Kölner Haie) und Robin Breitbach (Servette Genf) nachnominiert. Der Coach reagierte damit auf die verletzungsbedingten Absagen des Ingolstädters Michael Bakos und des Mannheimers Sven Butenschön.

Ebenfalls nicht mehr im Kader steht Robert Müller von den Kölner Haien. Den unheilbar an Krebs erkrankten Torhüter hatte Krupp zunächst ins erweiterte Aufgebot berufen, dann aber doch gestrichen. "Er hat wieder eine Untersuchung und auch sehr lange nicht gespielt", erklärte der Bundestrainer.

Das 22-köpfige deutsche Aufgebot:

Tor: Dimitri Pätzold (Hannover Scorpions), Dennis Endras (Augsburger Panther)

Verteidigung: Andreas Renz, Moritz Müller (beide Kölner Haie), Robin Breitbach (HC Servette Genf), Chris Schmidt (Iserlohn Roosters), Korbinian Holzer (Düsseldorfer EG), Nikolai Goc, Andre Reiss (beide Hannover Scorpions), Petr Macholda (EHC Wolfsburg)

Sturm: Philip Gogulla, Christoph Ullmann (beide Kölner Haie), Michael Hackert, Marcus Kink (beide Adler Mannheim), Michael Wolf (Iserlohn Roosters), Yannic Seidenberg (ERC Ingolstadt), John Tripp, Richard Mueller (beide Hamburg Freezers), Patrick Hager (Krefeld Pinguine), Kai Hospelt, Sebastian Furchner (beide EHC Wolfsburg), Alexander Weiß (Eisbären Berlin)

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%