Eishockey NHL
Buffalo Sabres setzen auf Kontinuität

Cheftrainer Lindy Ruff und General Manager Darcy Regier haben ihre Verträge bei den Buffalo Sabres aus der nordamerikanischen Profiliga NHL verlängert. Ruff unterschrieb für drei Jahre, Regier für zwei Jahre.

Die Buffalo Sabres aus der nordamerikanischen Profiliga NHL haben die Verträge von Cheftrainer Lindy Ruff und General Manager Darcy Regier verlängert. Ruff unterschrieb einen neuen Drei-Jahres-Vertrag mit einer Option für ein viertes Jahr. Regier stimmte einem neuen Zwei-Jahres-Vertrag zu. Das Team des deutschen Nationalspielers Jochen Hecht setzt damit weiter auf Kontinuität.

Das Duo Regier und Ruff arbeitet bereits seit 1997 bei den Sabres und hat großen Anteil am Erfolg der vergangenen Jahre. Buffalo gewann in der abgelaufenen Saison 53 Spiele - so viele wie nie zuvor in der Vereinsgeschichte. Gleichzeitig sicherte sich das Team erstmals in der Geschichte die "President's Trophy" für die beste Bilanz aller 30 NHL-Teams. Erst im Halbfinale mussten sich die Sabres in fünf Spielen den Ottawa Senators geschlagen geben.

"Darcy und ich haben das Team in den letzten Jahren voran gebracht. Natürlich sind wir über den Ausgang der Saison enttäuscht, aber wir sind der festen Überzeugung, dass dieses Team eine erfolgreiche Zukunft vor sich hat. Ich habe nur ein Ziel vor Augen und das ist der Stanley Cup. Ich denke, dass wir hier eine gute Chance haben", sagte Ruff nach der Vertragsunterzeichnung.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%