Eishockey NHL
Deutliche Niederlagen für Sharks und Bruins

Kein guter Spieltag für die San Jose Sharks und die Boston Bruins in der nordamerikanischen NHL. Während die Bruins bei Angstgegner Florida mit 2:7 baden gingen, setzte es für San Jose eine 4:7-Pleite in Calgary.

Die San Jose Sharks und die Boston Bruins sind in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL unter die Räder gekommen. Während die "Haie" mit den beiden deutschen Nationalspielern Marcel Goc und Christian Ehrhoff mit 4:7 bei den Calgary Flames unterlagen, gingen die Boston Bruins mit Auswahlspieler Marco Sturm 2:7 bei den Florida Panthers unter.

Vor 16 816 Zuschauern im Bankatlantic Center führten die heimischen Panthers zur Mitte des zweiten Drittels bereits mit 5:0, ehe Boston das Ergebnis zumindest vorübergehend etwas ansehnlicher gestalten konnte. Nationalspieler Sturm lieferte dabei die Vorlage zum zwischenzeitlichen 2:5 durch Brad Boyes. Im Schlussabschnitt sorgten Treffer von Martin Gelinas und Chris Gratton für den 7:2-Endstand. In sechs Duellen seit dem 3. November 2005 haben die Bruins die Panthers nicht mehr bezwungen.

Die Bruins kassierten damit im Kampf um einen Play-off-Platz einen herben Rückschlag. Zuletzt hatte das Team aus dem US-Bundesstaat Massachusetts viermal in Folge gewonnen. In der Tabelle hat Boston nun wieder sieben Punkte Rückstand auf die begehrten Plätze.

Fünftes Saisontor für Schubert

Trotz einer 4:7-Niederlage in Calgary liegen die San Jose Sharks weiter auf Kurs. Das Team aus dem US-Bundesstaat Kalifornien liegt elf Punkte vor dem ersten Nicht-Play-off-Platz. Bei der Pleite in Kanada konnten sich aber weder Ehrhoff noch Goc in den Vordergrund spielen.

Sein fünftes Saisontor steuerte der Münchner Christoph Schubert zum 6:5-Heimsieg der Ottawa Senators über die Buffalo Sabres bei. Der 25 Jahre alte Verteidiger markierte das 3:1 gegen die Sabres, bei denen der Ex-Mannheimer Jochen Hecht die Vorlage zum 3:4 gab.

Ohne ihre deutschen Legionäre Olaf Kölzig und Dennis Seidenberg feierten die Washington Capitals und Titelverteidiger Carolina Hurricanes Auswärtssiege. Seidenbergs Hurricanes siegten 4:1 bei den Atlanta Thrashers, Washington setzte sich nach zuletzt fünf Niederlagen in Folge mit 4:2 bei den New Jersey Devils durch.

Die Spiele des Tages in der Übersicht

New Jersey Devils - Washington Capitals 2:4, New York Islanders - Montreal Canadiens 3:2, Ottawa Senators - Buffalo Sabres 6:5, New York Rangers - Columbus Blue Jackets 2:3, Nashville Predators - Detroit Red Wings 4:3 n.V., Philadelphia Flyers - Toronto Maple Leafs 2:5, Atlanta Thrashers - Carolina Hurricanes 1:4, Florida Panthers - Boston Bruins 7:2, Los Angeles Kings - Colorado Avalanche 6:5 n.P., Calgary Flames - San Jose Sharks 7:4.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%