Eishockey NHL
Ehrhoff trifft in der Overtime zum Sharks-Sieg

Christian Ehrhoff hat die San Jose Sharks mit seinem Tor in der Verlängerung zum 5:4-Sieg gegen Minnesota geschossen. Auch Jochen Hecht traf für Buffalo, verlor aber.

Mit seinem Treffer in der Verlängerung hat Christian Ehrhoff die San Jose Sharks an die Spitze der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL geschossen. Der Ex-Krefelder traf nach 3:34 Minuten der Overtime zum 5:4-Erfolg der "Haie" bei den Minnesota Wild und machte damit den ersten Sieg nach zuvor vier Niederlagen perfekt.

Mit 96 Punkten sind die Kalifornier nunmehr das Topteam der Liga, da die Boston Bruins, Team des derzeit verletzten deutschen NHL-Legionärs Marco Sturm zeitgleich 0:2 bei den Columbus Blue Jackets verloren. Zur alleinigen Führung reichte es San Jose aber nicht. Nach einem 3:2-Sieg in der Verlängerung gegen die Phoenix Coyotes hat auch der amtierende Champion Detroit Red Wings 96 Zähler auf dem Konto.

Achtes Saisontor von Ehrhoff

In einer abwechslungsreichen Partie hatten die Sharks bereits wie der sichere Sieger ausgesehen, nachdem Joe Thornton auf Vorlage von Ehrhoff, Travis Moen und einmal mehr Thornton die Gäste aus San Jose mit 3:0 nach vorne gebracht hatten. Peter Olvecky und Pierre-Marc Bouchard brachten Minnesota auf 2:3 heran, ehe Milan Michalek den Vorsprung der Sharks erneut ausbauen konnte. Doch mit einem Doppelschlag glich Owen Nolan noch vor Ablauf der regulären Spielzeit zum 4:4 aus.

In der Overtime war es dann Christian Ehrhoff, der mit einem Schuss aus dem Handgelenk seinen achten Saisontreffer markierte und San Jose auf die Siegerstraße brachte. Damit hat der Verteidiger in der laufenden Saison bereits 33 Scorerpunkte gesammelt und stellte seinen persönlichen NHL-Rekord aus der Spielzeit 2006/07 ein. Teamkollege Marcel Goc kam verletzungsbedingt nicht zum Einsatz, Goalie Thomas Greiss sah das Spiel von der Bank aus.

Hecht trifft und verliert

Einen Rückschlag im Kampf um die Play-off-Tickets musste hingegen Jochen Hecht mit Buffalo hinnehmen. Die Sabres unterlagen Philadelphia mit 2:5 und liegen mit 73 Punkten als Zehnter der Eastern Conference derzeit vier Punkte hinter dem achten und letzten Play-off-Rang. Mit seinem neunten Saisontreffer zum Endstand gelang Jochen Hecht lediglich Ergebniskosmetik.

Der Spieltag im Überblick:

New Jersey Devils - Calgary Flames 3:2, Philadelphia Flyers - Buffalo Sabres 5:2, Columbus Blue Jackets - Boston Bruins 2:0, Toronto Maple Leafs - New York Islanders 3:2 n.V., Montreal Canadiens - Edmonton Oilers 4:3 n.V., Pittsburgh Penguins - Florida Panthers 4:3 n.P., Detroit Red Wings - Phoenix Coyotes 3:2 n.V., Nashville Predators - Washington Capitals 1:2 n.V., Minnesota Wild - San Jose Sharks 4:5 n.V., St. Louis Blues - Dallas Stars 5:2, Colorado Avalanche - Atlanta Thrashers 0:3

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%