Eishockey NHL
Ehrhoff und Goc bleiben an der NHL-Spitze

Die San Jose Sharks sind nach dem 3:1 in Dallas weiterhin punktbestes Team der NHL. Während Marcel Goc knapp 13 Minuten auf dem Eis stand, kam Christian Ehrhoff nicht zum Einsatz.

Die deutschen Eishockey-Nationalspieler Christian Ehrhoff und Marcel Goc bleiben mit den San Jose Sharks bestes Team der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL. Die "Haie" haben nach dem 3:1 bei den Dallas Stars bereits 60 Zähler auf dem Konto, zwei mehr als der ärgste Rivale Boston Bruins mit dem derzeit verletzten Marco Sturm.

Jonathan Cheechoo (16.), Milan Michalek (44.) und Ryane Clowe (59.) trafen beim 28. Sieg im 36. Saisonspiel der Sharks, auf der Gegenseite konnte Matt Niskanen zum zwischenzeitlichen 1:2 verkürzen (55.). Während Goc knapp 13 Minuten auf dem Eis stand, kam Ehrhoff erstmals in der laufenden Saison nicht zum Einsatz.

3 000. Sieg für Montreal Canadiens

Einen großen Tag erlebte derweil Rekordmeister Montreal Canadiens: Die Kanadier feierten passend zum bevorstehenden Jubiläum ihres 100-jährigen Bestehens durch ein 5:2 bei den Florida Panthers den 3 000. Erfolg ihrer Vereinsgeschichte. Montreals überragender Spieler beim Jubiläumssieg in Florida war der dreifache Torschütze Maxim Lapierre. Durch den vierten Sieg in den vergangenen fünf Spielen festigten die Canadiens ihren vierten Platz in der Eastern Conference.

Für den bislang letzten NHL-Champion aus Kanada bedeutete die Siegesmarke einen Meilenstein. 2009 feiert der Klub seinen 100. Geburtstag und ist damit neun Jahre älter als die NHL. Bei den Anfängen im NHL National Hockey Association-Vorläufer holte Montreal 1916 erstmals den Stanley Cup. Der 24. und bislang letzte Titelgewinn der Canadiens, die mit 32 Endspielteilnahmen Stanley-Cup-Rekordfinalist sind, datiert allerdings schon von 1993.

Glücklose Islanders verlieren Stadtduell

Erneut nur beim Farmteam der Nashville Predators, den Milwaukee Admirals, kam Alexander Sulzer zum Einsatz. Beim 6:2 in der AHL gegen San Antonio Rampage verbuchte der Ex-Düsseldorfer immerhin einen Assist. Nashville verlor derweil in der NHL 1:5 gegen Colorado Avalanche und liegt in der Western Conference nach der insgesamt 18. Niederlage auf dem zehnten Rang, zwei Zähler hinter einem Play-off-Platz.

Am Ende der Tabelle befinden sich weiterhin die New York Islanders. Beim 4:5 im Stadtduell gegen die New York Rangers führte der viermalige Stanley-Cup-Sieger nach zwei Dritteln noch 2:1, kassierte am Ende aber seine 26. Saisonniederlage und bleibt mit 26 Punkten das schwächste Team der Liga.

Der Spieltag in der Übersicht:

New York Rangers - New York Islanders 5:4, Florida Panthers - Montreal Canadiens 2:5, Dallas Stars - San Jose Sharks 1:3, Colorado Avalanche - Nashville Predators 5:1, Calgary Flames - Minnesota Wild 2:1, Los Angeles Kings - Columbus Blue Jackets 0:2

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%