Eishockey NHL
Ehrhoff und Hecht treffen und siegen

In der NHL haben die Vancouver Canucks mit Christian Ehrhoff mit einem 3:0 über Chicago ihre Siegesserie ausgebaut. Jochen Hecht gewann mit Buffalo gegen Columbus.

Die deutschen Eishockey-Profis Christian Ehrhoff und Jochen Hecht haben in der nordamerikanischen Profiliga NHL Siege mit ihren Teams verbucht. Ehrhoff setzte sich mit den Vancouver Canucks bei Meister Chicago Blackhawks 3:0 (0:0, 0:1, 0:2) durch, Hecht bezwang mit den Buffalo Sabres die Columbus Blue Jackets 5:0 (2:0, 1:0, 2:0).

Für Vancouver war es im dritten Aufeinandertreffen mit Chicago in dieser Saison der erste Erfolg. Tanner Glass hatte die Kanadier im zweiten Drittel in Führung geschossen, im dritten Abschnitt erhöhten Ehrhoff und Henrik Sedin. Für den 28 Jahre alten Ehrhoff, der 23:13 Minuten auf dem Eis stand, war es der vierte Saisontreffer. Bester Mann des Abends war Vancouvers Goalie Roberto Luongo, der Chicagos Angreifer mit 32 parierten Schüssen zur Verzweiflung trieb. Nach nun vier Siegen in Serie führen die Canucks mit 14 Siegen bei sieben Niederlagen weiter die Northwest Division vor den Colorado Avalanche an, die bei den Carolina Hurricanes 1:2 nach Verlängerung unterlagen.

Jochen Hecht brachte mit seinem dritten Saisontreffer Buffalo gegen Columbus in Führung. Die weiteren Tore erzielten Jason Pominville, Drew Stafford, Tyler Ennis und Thomas Vanek. Die Blue Jackets hatten der Offensive der Sabres nichts entgegenzusetzten und kamen gegen die gut organisierte Buffalo-Abwehr insgesamt nur auf 19 Torschüsse. Sabres-Torhüter Miller feierte den ersten Shutout der Saison. In der Northeast Division liegt Buffalo mit zehn Siegen bei 13 Niederlagen auf Platz vier.

Im New Yorker Duell gewannen die Rangers gegen die Islanders 2:0, die Detroit Red Wings setzten sich mit 4:0 bei den Anaheim Ducks durch und die Calgary Flames siegten mit 3:2 nach Penaltyschießen bei Minnesota Wild.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%