Eishockey NHL
Ein Sieg, zwei Niederlagen für deutsche NHL-Cracks

Die Buffalo Sabres sind weiter in guter Form. Das Team des deutschen Nationalspielers Jochen Hecht besiegte in der NHL die Montreal Canadiens 8:5. Niederlagen setzte es für die San Jose Sharks und die Ottawa Senators.

Die vergangene Nacht in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL verlief für die deutschen Kufen-Cracks durchwachsen. Während sich die San Jose Sharks mit den beiden Nationalspielern Marcel Goc und Christian Ehrhoff bei den Anaheim Ducks 1:3 geschlagen geben mussten, unterlag Christoph Schubert mit den Ottawa Senators bei den Atlanta Thrashers 2:4. Über eine Sieg durfte sich hingegen Jochen Hecht mit den Buffalo Sabres freuen. Gegen die Montreal Canadiens gewannen die Sabres ihr Heimspiel 8:5.

Vor 18 690 Zuschauern in der ausverkauften Hsbc Arena feierten die Sabres damit den vierten Sieg aus den vergangenen fünf Spielen. Nationalspieler Jochen Hecht erwischte erneut einen guten Tag und steuerte zwei Vorlagen bei. Insgesamt beendete der gebürtige Mannheimer das Spiel mit einer "+/- Bilanz" von +3. Dabei stand der Angreifer 19:49 Minuten auf dem Eis. Nach dem Sieg sind die Sabres wieder das punktbeste Team der gesamten NHL.

Sharks haben im kalifornischen Duell das Nachsehen

Im kalifornischen Duell zwischen den Ducks und den Sharks kassierten die Gäste um Christian Ehrhoff und Marcel Goc beim 1:3 bereits die vierte Niederlage in Folge. Auch Neuzugang Bill Guerin konnte die Negativserie der "Haie" nicht stoppen. Der Routinier wartet nach seinem Wechsel von den St. Louis Blues zu den Sharks noch immer auf seinen ersten Treffer. Verteidiger Ehrhoff stand 17:44 Minuten auf dem Eis, Angreifer Goc wurde 9:14 Minuten eingesetzt. Während Anaheim den Nashville Predators in der Western Conference als Zweiter auf den Fersen bleibt, ist San Jose derzeit Sechster im Westen.

Wenig Eiszeit bekam auch Verteidiger Christoph Schubert. Der gebürtige Münchner in Diensten der Ottawa Senators wurde beim 2:4 in Atlanta nur 9:53 Minuten eingesetzt, kassierte dabei aber eine Zwei-Minuten-Strafe wegen Behinderung. In der Tabelle bleiben die Senators nach der Niederlage auf Rang vier der Eastern Conference. Atlanta bleibt Sechster.

Die Spiele des Tages in der Übersicht

Carolina Hurricanes - Pittsburgh Penguins 3:2, Anaheim Ducks - San Jose Sharks 3:1, New Jersey Devils - Toronto Maple Leafs 3:4 n.P., Atlanta Thrashers - Ottawa Senators 4:2, Dallas Stars - Columbus Blue Jackets 2:3 n.P., Detroit Red Wings - Chicago Blackhawks 6:2, Buffalo Sabres - Montreal Canadiens 8:5.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%