Eishockey NHL
Enttäuschter Kölzig in Washington vor dem Absprung

Nach 16 Jahren im Trikot der Washington Capitals will Olaf Kölzig das NHL-Team verlassen. Seine Degradierung zur Nummer zwei empfindet "Olie the Goalie" als Enttäuschung.

Über 16 Jahre lang hielt Olaf Kölzig seine Fanghandschuhe für die Washington Capitals in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL hin, nun stehen die Zeichen auf Abschied. Der zur Nummer zwei degradierte deutsche Schlussmann plant seinen Wechsel zur neuen Saison.

"Als Spieler muss man wissen, wann es Zeit zu gehen ist", sagte Kölzig im Interview mit der Washington Post. "Für mich ist es enttäuschend, wie es hier zu Ende geht. Gerade weil hier in Washington ein gutes Team aufgebaut wurde."

Von Seiten der Capitals wurde der Weggang des 38-Jährigen zwar nicht bestätigt, doch scheint auch Trainer Bruce Boudreau sich damit abgefunden zu haben. Während der Saison holte er in Christobal Huet einen weiteren Klassemann in die Hauptstadt, der Kölzig dann pünktlich zu den Play-offs den Rang ablief. "Olie war großartig für die Capitals und die Capitals waren auch großartig für Olie", sagte General Manager George Mcphee kryptisch.

Kölzig gewann mit den Capitals 301 Spiele in der NHL und wurde 2000 zum besten Torwart der Liga gewählt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%