Eishockey NHL
Feaster nicht länger Generalmanager der Lightning

Jay Feaster hat seinen Posten als Generalmanager bei NHL-Klub Tampa Bay Lightning nach mehr als sechs Jahren aufgegeben. Der 45-Jährige fühlt sich übergangen.

Nach sechs erfolgreichen Jahren hat Jay Feaster seinen Posten als Generalmanager bei den Tampa Bay Lightning aus der nordamerikanischen Profiliga NHL geräumt. Als Begründung gab der 45-Jährige an, dass er bei der Neustrukturierung des Kaders nur noch eine Nebenrolle eingenommen habe.

"In den vergangenen beiden Wochen habe ich zusehen müssen, wie Brian Lawton (Vizepräsident), Len Barrie und Oren Koules (Mitbesitzer des Klubs) die Planungen vollendet haben, die wir vor den Drafts gemeinsam aufgestellt hatten. In dieser Zeit wurde mir klar, dass meine Erfahrungen und Fachkenntnisse nicht mehr gebraucht werden", erklärte Feaster.

Unter Feasters Regie hatte Tampa Bay viermal den Einzug in die Play-offs und 2004 den Stanley-Cup-Gewinn gefeiert. In der Geschichte der Lightning hatte kein Generalmanager eine bessere Siegbilanz. Allerdings waren die Lightning in der vergangenen Saison mit 71 Punkten neben den Los Angeles Kings das schlechteste Team der Liga.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%