Eishockey NHL
Flyers feuern Stevens und holen Laviolette

John Stevens ist als Trainer der Philadelphia Flyers entlassen worden. Der NHL-Klub reagierte mit der Maßnahme auf den enttäuschenden Saisonstart und engagierte Peter Laviolette.

Die Philadelphia Flyers aus der nordamerikanischen Profiliga NHL haben auf ihren enttäuschenden Saisonstart reagiert und Headcoach John Stevens entlassen. Nachfolger beim zweimaligen Stanley-Cup-Sieger wird Peter Laviolette.

"Eine sehr schwere Entscheidung"

"Es war eine sehr schwere Entscheidung für mich, weil ich ein besonderes Verhältnis zu John habe. Ich möchte ihm für seinen Einsatz für die Flyers über all die Jahre danken", erklärte Generalmanager Paul Holmgren, der keinen anderen Weg sah: "Ich habe das Team in den vergangenen Wochen beobachtet und glaube, dass wir eine Veränderung vornehmen mussten, um aus der Situation herauskommen und die richtige Richtung einschlagen zu können."

Mit nur 13 Siegen aus 25 Spielen ist Philadelphia bislang hinter den Erwartungen zurückgeblieben, zuletzt gingen drei Spiele in Serie verloren. Die Flyers haben nur eine der letzten sieben Begegnungen gewonnen und seit 160 Minuten kein Tor mehr erzielt.

Spieler, Farmteam-Coach, NHL-Trainer

Der ehemalige Profi Stevens war seit 2006 Trainer der Flyers und erreichte bei seinem größten Erfolg mit dem Team in der Saison 2007/08 das Conference-Finale. Als Spieler war der Kanadier 1984 von Philadelphia gedraftet worden und hatte das Farmteam des Klubs, die Philadelphia Phantoms, 1998 als Kapitän zum ersten Titelgewinn in der AHL geführt. 2005 gewann Stevens mit den Phantoms als Trainer erneut den Calder Cup und wurde ein Jahr später als Nachfolger von Ken Hitchcock Chefcoach der Flyers. Jetzt wird der ehemalige Verteidiger von Laviolette abgelöst.

Der US-Amerikaner führte die Carolina Hurricanes 2006 zum Stanley-Cup-Titel, zuvor war der 45-Jährige Trainer der New York Islanders. Am Samstag im Heimspiel gegen die Washington Capitals wird Laviolette, der die USA bei den Weltmeisterschaften 2004 und 2005 sowie bei den Olympischen Spielen 2006 als Cheftrainer betreute, zum ersten Mal beim Tabellenelften der Eastern Conference hinter der Bande stehen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%