Eishockey NHL: Flyers für Kölzigs Capitals zu stark

Eishockey NHL
Flyers für Kölzigs Capitals zu stark

Nach dem 1:3 gegen die Philadelphia Flyers laufen die Washington Capitals in der NHL weiter der Musik hinterher. Auch ein starker Goalie Olaf Kölzig konnte die dritte Niederlage in Serie nicht verhindern.

In der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL läuft es weiterhin denkbar schlecht für die Washington Capitals und ihren deutschen Goalie Olaf Kölzig. Die Hauptstädter kassierten gegen die Philadelphia Flyers, die ohne Dennis Seidenberg antraten, eine 1:3-Niederlage und sind nach der dritten Pleite in Serie weiterhin Schlusslicht in der Eastern Conference.

An Kölzig lag es unterdessen nicht, dass die Flyers zum 14. Mal in Folge auf fremdem Eis erfolgreich waren. 30 Schüsse parierte der gebürtige Südafrikaner, war aber gegen glänzend aufgelegte Peter Forsberg und Simon Gagne, die jeweils einen Treffer und einen Assist beisteuerten, machtlos. Tor Nummer drei erzielte Mike Rathje, der damit im ersten Drittel die 1:0-Führung der Hausherren durch Alexander Owetschkin egalisieren konnte.

Kölzig übte nach der 26. Niederlage im 39. Saisonspiel herbe Kritik: "Gute Ansätze sind einfach nicht mehr genug. Wir müssen einen Weg finden, solche Spiele auch zu gewinnen. Wir müssen uns einfach mehr unter Druck setzen", meinte der Nationalspieler zur schwachen Leistung seiner Teamkollegen. Der Spieltag im Überblick:

Washington Capitals - Philadelphia Flyers 1:3, Carolina Hurricanes - New York Islanders 4:1, Atlanta Thrashers - Pittsburgh Penguins 6:4, Nashville Predators - Detroit Red Wings 1:3, Dallas Stars - Anaheim Mighty Ducks 4:3 n.V., Calgary Flames - Toronto Maple Leafs 1:0

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%