Eishockey NHL
Flyers stoppen NHL-Spitzenreiter Boston

Die Boston Bruins haben in der NHL die 15. Saisonniederlage kassiert. Den Philadelphia Flyers musste sich der Spitzenreiter mit 3:4 nach Verlängerung geschlagen geben.

Randy Jones von den Philadelphia Flyers hat die Siegesserie der Boston Bruins in der nordamerikanischen Profiliga NHL beendet und für die 15. Saisonniederlage des Spitzenreiters gesorgt. In der Verlängerung erzielte der Verteidiger des zweimaligen Stanley-Cup-Siegers das Siegtor zum 4:3. Vor drei Tagen hatten sich die Bruins noch mit 3:1 in Philadelphia durchgesetzt, jetzt gelang den Flyers die Revanche.

Boston musste nach vier Siegen in Folge wieder das Eis als Verlierer verlassen, bleibt mit nunmehr 85 Punkten aber weiterhin souverän an der Tabellenspitze. Philadelphia hat 63 Zähler auf dem Konto und bleibt im Osten auf Platz fünf.

Byron Bitz, Chuck Kobasew und Marc Savard mit seinem 21. Saisontor waren für die Bruins erfolgreich, die in der laufenden Saison den langzeitverletzten deutschen Nationalspieler Marco Sturm wegen einer Knieverletzung nicht mehr einsetzen können. Bitz, zum ersten Mal in dieser Saison unter den Torschützen, und Kobasew trafen am Ende des ersten Drittels binnen acht Sekunden. Für die Flyers erzielten in der regulären Spielzeit Simon Gagne und Scott Hartnell im Powerplay sowie Glen Metropolit die Tore.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%