Eishockey NHL
Führung gegen Pittsburgh reicht den Sabres nicht

Die Buffalo Sabres mussten sich in der NHL den Pittsburgh Penguins mit 3:4 n.V. geschlagen geben. Sabres-Center Jochen Hecht schied mit einer Schnittwunde am Ohr vorzeitig aus.

Die Buffalo Sabres um den deutschen NHL-Legionär Jochen Hecht mussten in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga die zweite Niederlage in Folge hinnehmen. Gegen die Pittsburgh Penguins reichte es für die "Säbel" trotz einer 2:0-Führung nicht zum Sieg. Die "Pinguine" setzten sich am Ende in der Verlängerung mit 4:3 durch. In der Tabelle der Eastern Conference liegt Buffalo trotz der Pleite auf dem achten und letzten Play-off-Platz und hat mit 37 Punkten drei Zähler Rückstand auf das siebtplatzierte Team aus Pittsburgh.

Hecht mit Schnittverletzung vom Eis

In Buffalo gingen die Hausherren nach exakt einer Minute Spielzeit durch einen Treffer von Daniel Paille mit 1:0 in Führung. Ales Kotalik erhöhte zu Beginn des zweiten Durchgangs sogar auf 2:0 für die Sabres. Doch Pascal Dupuis und Alex Goligoski egalisierten den Spielstand, ehe Clarke Macarthur noch im Mittelabschnitt für die erneute Führung Buffalos verantwortlich zeichnete. Im Schlussdrittel war es einmal mehr Goligoski, dem mit seinem zweiten Tor des Abends das 3:3 für Pittsburgh gelang. In der Overtime sorgte dann Pittsburghs Topstar Sidney Crosby nach nur 43 Sekunden für den Siegtreffer der "Pens". Damit konnte Crosby seine Flaute von zuvor neun Spielen ohne Torerfolg beenden.

Jochen Hecht, der nur 8:33 Minuten für die Sabres auf dem Eis stand, konnte sich nicht in die Scorerliste eintragen. Mitte des zweiten Drittels wurde der Center von einem Puck am Ohr getroffen und musste mit einer Schnittwunde vorzeitig ausscheiden.

Der Spieltag im Überblick:

Buffalo Sabres - Pittsburgh Penguins 3:4, Atlanta Thrashers - Toronto Maple Leafs 2:6, Edmonton Oilers - Phoenix Coyotes 4:2, Vancouver Canucks - Anaheim Ducks 4:3

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%