Eishockey NHL
Hecht feiert sechsten Sieg im sechsten Spiel

Eishockey-Nationalspieler Jochen Hecht hat mit den Buffalo Sabres in der NHL auch das sechste Saisonspiel gewonnen. Gegen Philadelphia gab es ein deutliches 9:1. Erfolgreich waren auch Marcel Goc und Christian Ehrhoff.

Eishockey-Nationalspieler Jochen Hecht bleibt mit den Buffalo Sabres in der nordamerikanischen Profiliga NHL auch nach dem sechsten Spiel ungeschlagen. Die Sabres fertigten die Philadelphia Flyers mit 9:1 ab und sind damit nur noch zwei Erfolge von ihrem Startrekord aus dem Jahr 1975 entfernt. Neben den Sabres hat nur Minnesota Wild noch keine Partie verloren.

18 690 Zuschauer in der Hsbc Arena sahen ein torloses erstes Drittel, ehe Buffalo zum Sturmlauf ansetzte. Alleine im zweiten Abschnitt traf das Team von Trainer Lindy Ruff sechsmal ins Netz, so oft wie seit Oktober 1992 nicht mehr. Mit je zweite Toren waren Thomas Vanek und Derek Roy die erfolgreichsten Schützen, Hecht trug sich trotz einer Eiszeit von 17:24 Minuten nicht in die Scorerliste ein.

Siege für Goc, Ehrhoff und Seidenberg

Den fünften Sieg im sechsten Spiel feierten Marcel Goc und Christian Ehrhoff mit den San Jose Sharks. Die "Haie" setzten sich in eigener Halle mit 2:0 gegen die bisher ungeschlagenen Dallas Stars durch. Milan Michalek und Mark Bell markierten in der 14. und 37. Minute die beiden Treffer der Sharks, bei denen Verteidiger Ehrhoff gleich zwei Strafzeiten kassierte.

Ein Erfolgserlebnis gab es auch für Dennis Seidenberg und die Phoenix Coyotes. Das 5:2 im Auswärtsspiel bei den St. Louis Blues bedeutete den zweiten Saisonsieg der "Kojoten", die zuvor viermal in Folge als Verlierer das Eis verlassen hatten.

Die Spiele des Tages in der Übersicht

Buffalo Sabres - Philadelphia Flyers 9:1, Edmonton Oilers - Vancouver Canucks 2:1, St. Louis Blues - Phoenix Coyotes 2:5, Montreal Canadiens - Calgary Flames 5:4, San Jose Sharks - Dallas Stars 2:0

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%