Eishockey NHL
Hurricanes ohne Seidenberg chancenlos

Bei der 1:4-Niederlage der Carolina Hurricanes in der NHL gegen die Anaheim Ducks musste Dennis Seidenberg verletzt zuschauen. Böse überrascht wurden auch die New York Rangers.

Es war nicht der Abend von Dennis Seidenberg in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL. Der Verteidiger musste für das Spiel gegen die Anaheim Ducks mit einer Verletzung kurzfristig passen und sah dann eine 1:4-Niederlage seines Teams auf heimischem Eis.

Im ersten Dritten konnte Matt Cullen die Führung der Gäste durch Ryan Getzlaff zunächst noch ausgleichen, im Schlussabschnitt drehten die Ducks dann aber auf und kamen durch Treffer von Teemu Selanne und zwei Mal Rob Niedermayer zum 14. Saisonsieg. Neben Getzlaff (ein Tor, zwei Assists) und dem Doppel-Torschützen Niedermayer glänzte auch Anaheims Goalie Jonas Hiller. Der Schweizer hielt 36 Schüsse auf seinen Kasten.

Panthers überraschen die Rangers

Eine böse Überraschung erlebten die New York Rangers. Das beste Team der Eastern Conference kam in eigener Halle 0:4 gegen die Florida Panthers unter die Räder. Den Gästen reichten dabei gerade einmal sieben Minuten, um die Partie zu entscheiden. Ville Peltonen, Stephen Weiss und Gregory Campbell netzten im zweiten Drittel in diesem Zeitraum zur 3:0-Führung ein, Michael Frolik setzte im dritten Abschnitt den Schlusspunkt. Der überragende Goalie Craig Anderson hielt 37 Schüsse und damit seinen Kasten sauber.

Die Spiele von Sonntag im Überblick:

New York Rangers - Florida Panthers 0:4, Atlanta Thrashers - St. Louis Blues 2:4, Dallas Stars - Edmonton Oilers 4:3, Carolina Hurricanes - Anaheim Ducks 1:4,

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%