Eishockey NHL
Igor Larionow in die Hall of Fame aufgenommen

Der Russe Igor Larionow wird mit der Aufnahme in die Hall of Fame des Eishockeys in Toronto geehrt. Larionow spielte als einer der ersten sowjetischen Profis in der NHL.

Der dreimalige Stanley-Cup-Gewinner Igor Larionow wird in die Hall of Fame des Eishockeys in Toronto aufgenommen. "Es ist sehr berührend, so für meine größten Erfolge geehrt zu werden", sagte der zweimalige Olympiasieger und viermalige Weltmeister. Der 47-Jährige wechselte 1989 nach acht Meisterschaften in Folge mit Zska Moskau als einer der ersten sowjetischen Spieler in die nordamerikanische Profiliga NHL.

Mit den Detroit Red Wings gewann Larionow 1997, 1998 und 2002 die Finalspiele um den Stanley Cup. Seine Karriere beendete er in der Saison 2003/2 004 bei den New Jersey Devils.

Neben Larionow wurden auch der sechsmalige Stanley-Cup-Sieger Glenn Anderson, der bereits verstorbene Klubbesitzer Ed Chynoweth und Schiedsrichter Ray Scapinello in die Ruhmeshalle aufgenommen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%