Eishockey NHL
Keeper Kölzig kalt erwischt

Endlich stand Olaf Kölzig wieder auf dem Eis, und dann das: Beim 3:7 der Tampa Bay Lightning gegen New Jersey kassierte der Goalie fünf Tore in 32 Minuten und wurde ausgewechselt.

Der ehemalige deutsche Eishockey-Nationaltorwart Olaf Kölzig hat in der nordamerikanischen Profiliga NHL einen rabenschwarzen Tag erwischt. Der nur wegen einer Verletzung seines Konkurrenten Mike Smith ins Team gerutschte Schlussmann kassierte beim 3:7 seiner Tampa Bay Lightning gegen die New Jersey Devils fünf Tore in 32 Minuten. Beim Stand von 0:5 wurde der 38-Jährige entnervt ausgewechselt.

"Ich hätte definitiv besser spielen müssen", meinte Kölzig nach seinem erst sechsten Einsatz im 20. Saisonspiel: "Keine Frage, drei der Gegentore hätte ich halten können." Mit Karri Ramo im Tor kam Tampa Bay noch einmal auf 3:5 heran, zwei weitere Gegentreffer im Schlussdrittel brachten aber die Entscheidung. In der Eastern Conference belegen die Lightning nur Platz 13 von 15 Teams.

Nicht viel besser erging es Nationalspieler Dennis Seidenberg bei den Carolina Hurricanes. Beim 2:5 gegen die Nashville Predators verbuchte der Ex-Mannheimer zwar mit knapp 25 Minuten die längste Eiszeit seines Teams, konnte die zehnte Niederlage aber nicht verhindern. Mit 24 Zählern liegen die Hurricanes im Osten auf Rang sieben.

Der Spieltag in der Übersicht:

Carolina Hurricanes - Nashville Predators 2:5, Tampa Bay Lightning - New Jersey Devils 3:7

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%