Eishockey NHL
Kölzig gewinnt "deutsches Duell" in der NHL

Sieg für Olaf Kölzig und die Washington Capitals. Das Team aus der National Hockey League (NHL) setzte sich 3:2 gegen Jochen Hechts Buffalo Sabres durch. Auch Marco Sturm und die San Jose Sharks feierten einen Erfolg.

In der Nacht auf Donnerstag standen sich in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL zwei deutsche Nationalspieler gegenüber. Im Duell zwischen den Buffalo Sabres und den Washington Capitals trafen Jochen Hecht und Olaf Kölzig aufeinander. Am Ende behielten die Gäste mit Keeper Kölzig mit 3:2 die Oberhand, obwohl Angreifer Hecht seinen Nationalmannschaftskollegen mit einem Treffer überwinden konnte. In einer weiteren Partie mit deutscher Beteiligung feierten die San Jose Sharks einen 5:4-Sieg über die Dallas Stars. Marco Sturm und Marcel Goc trugen sich dabei in die Torschützenliste ein.

Wenig Zuschauer bei den Sabres

Gerade einmal 8 552 Zuschauer wollten in der Bluecross Arena in Rochester die Begegnung zwischen den Sabres und den Capitals verfolgen. Dabei hätte die spannende Partie durchaus mehr Zuspruch verdient gehabt. Nach 14:38 brachte Buffalos Ales Kotalik den Puck erstmals im Netz der Capitals unter, doch die Antwort der Hauptstädter ließ genau 22 Sekunden auf sich warten: Jeff Friesen glich nach exakt 15 Minuten aus.

Kurz nach Beginn des zweiten Spielabschnitts brachte der Tscheche Peter Sykora die Gäste aus der Landeshauptstadt sogar mit 2:1 in Front (21:48). Auch in der Folge waren die "Caps" dem dritten Treffer näher als die Sabres dem Ausgleich. Doch zu Beginn des dritten Viertels hatte der deutsche Nationalspieler Jochen Hecht seinen großen Auftritt im Power-Play der Sabres. Gerade einmal 1:18 Minuten waren im Schlussdrittel gespielt, als der Angreifer eine Vorlage von Daniel Briere und Chris Drury zum 2:2 nutzte. Für Hecht war dies bereits sein zweiter Saisontreffer.

Das bessere Ende hatten trotzdem die Capitals für sich. Verteidiger Jamie Heward erzielte nach 44:22 den Siegtreffer für das Team von Torhüter Kölzig. "Es war großartig", sagte Kölzig, der mit den "Caps" sein viertes Spiel in dieser Saison gewann, nach der Partie. "Wir müssen jeden Abend so spielen, dann kommen wir auch weiter nach vorne", so Kölzig, der alles in allem einen ruhigen Abend verlebte und nur 15 Schüsse parieren musste. Für die Sabres war das 2:3 die erste Niederlage nach zwei Siegen in Folge und die erste Heimniederlage in dieser Saison.

Goc und Sturm treffen bei Sharks-Sieg

Die beiden deutschen "Legionäre" Marcel Goc und Marco Sturm hatten großen Anteil am 5:4-Erfolg ihrer San Jose Sharks bei den Dallas Stars. Während Goc den Torreigen im ersten Drittel mit seinem ersten NHL-Treffer eröffnete, rettete Stum sein Team mit seinem fünften Saisontreffer in die Verlängerung. Dort lieferte der ehemalige Ingolstädter die Vorlage zu Patrick Marleaus Siegtreffer.

Unterdessen ist die Siegesserie der Nashville Predators gestoppt worden. Das Überraschungsteam aus dem US-Bundesstaat Tennessee unterlag bei den Columbus Blue Jackets mit 2:3 nach Overtime. Damit ist kein Team der NHL mehr ungeschlagen.

Die Ergbenisse im Überblick:

Buffalo Sabres - Washington Capitals 2:3, Carolina Hurricanes - Boston Bruins 4:3, Columbus Blue Jackets - Nashville Predators 3:2, New Jersey Devils - Tampa Bay Lightning 3:6, Dallas Stars - San Jose Sharks 4:5, Mighty Ducks of Anaheim - Calgary Flames 4:1

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%