Eishockey NHL
Licht und Schatten für deutsche NHL-Cracks

Während Christoph Schubert mit Ottawa, Jochen Hecht mit Buffalo und Dennis Seidenberg mit Phoenix in der NHL Siege gelangen, gingen Olaf Kölzig, Marco Sturm sowie Marcel Goc und Christian Ehrhoff mit ihren Teams unter.

Sichere Siege und klare Klatschen setzte es für die deutschen Profis in der Nacht zum Silvestertag in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL. Die bitterste Lehrstunde erhielten dabei Christian Ehrhoff und Marcel Goc mit den San Jose Sharks. Bei den Phoenix Coyotes und Dennis Seidenberg ging das deutsche Duo sang und klanglos mit 0:8 unter. Seidenberg stand bei drei der acht Treffer auf dem Eis.

Ebenfalls einen Tag zum vergessen erlebte Marco Sturm. Mit den Boston Bruins musste sich der Stürmer bei den Nashville Predators 0:5 geschlagen geben. Kaum besser erging es Olaf Kölzig mit den Washington Capitals. Der Goalie wehrte im Gastspiel bei den New York Rangers 31 Schüsse ab, konnte die 1:4-Niederlage aber nicht verhindern.

Erfreulicher verlief der Abend dagegen für Christoph Schubert und Jochen Hecht. Verteidiger Schubert eroberte im Osten mit den Ottawa Senators durch ein 3:2 nach Verlängerung gegen die Toronto Maple Leafs Play-off-Platz acht. Stürmer Hecht und die Buffalo Sabres gewannen das Spitzenspiel gegen die Atlanta Thrashers mit 4:1 und bauten den Abstand zum Verfolger im Osten durch den Sieg im direkten Duell auf sieben Zähler aus.

Der Spieltag in der Übersicht:

Buffalo Sabres - Atlanta Thrashers 4:1, Toronto Maple Leafs - Ottawa Senators 2:3, New York Islanders - New Jersey Devils 0:2, New York Rangers - Washington Capitals 4:1, Nashville Predators - Boston Bruins 5:0, Phoenix Coyotes - San Jose Sharks 8:0, St. Louis Blues - Colorado Avalanche 2:0, Tampa Bay Lightning - Montreal Canadiens 3:1, Edmonton Oilers - Vancouver Canucks 2:6

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%