Eishockey NHL
Nationaltorhüter Kölzig patzt bei Capitals-Sieg

Trotz eines rabenschwarzen Tages von Torhüter Olaf Kölzig haben die Washington Capitals in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL 4:3 nach Verlängerung gegen die Ottawa Senators gewonnen.

Mit dem zweiten Sieg in Folge haben sich die Washington Capitals aus der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL auf Platz sechs der Eastern Conference vorgearbeitet. Das Team des deutschen Nationaltorhüters Olaf Kölzig setzte sich gegen die Ottawa Senators mit Kölzigs Nationalmannschaftskollegen Christoph Schubert 4:3 nach Verlängerung durch.

"Olie the Goalie" erlebte dabei allerdings einen rabenschwarzen Tag. Von den ersten fünf Schüssen der Gäste musste der Keeper drei passieren lassen. Nach 11:51 Minuten stand es somit bereits 0:3 aus Sicht der Capitals. Nach den Treffern von Daniel Alfredsson, Antoine Vermette und des wiedergenesenen Dany Heatly war der Arbeitstag von Kölzig vorzeitig beendet. Washingtons Coach Glen Hanlon stellte Brent Johnson zwischen die Pfosten. Diese Maßnahme sollte sich auszahlen.

Im weiteren Verlauf gelang den kanadischen Gästen kein weiterer Treffer mehr. Kölzigs Nachfolger parierte dabei 21 Schüsse. Zur Freude der 10 845 Zuschauer im Verizon Center kämpften sich die Gastgeber ins Spiel zurück. Treffer von Matt Pettinger und Alexander Owetschkin (2) retteten die "Caps" in die Verlängerung. Dort gelang Chris Clark nach 1:33 das siegbringende Tor für Washington. Für die "Senatoren", bei denen Schubert 9:49 Minuten auf dem Eis stand und vier Strafminuten kassierte, war dies die vierte Niederlage in Folge.

Niederlage für Boston Bruins

In Marco Sturm hat ein weiterer deutscher Nationalspieler eine Niederlage mit seinem Team hinnehmen müssen. Bei den Atlanta Thrashers unterlagen Sturm und seine Boston Bruins 3:5. Im ersten Drittel waren keine zehn Minuten gespielt, da lagen die Gäste aus Boston nach Überzahltoren von Wjatscheslaw Kozlow und Ilja Kowalschuk bereits 0:2 zurück. Im Mitteldrittel verkürzte Patrice Bergeron auf 1:2, ehe Kowalschuk (2) und Marian Hossa im dritten Drittel auf 5:1 für Atlanta erhöhten.

Brad Boyes und Bergeron mit seinem zweiten Treffer betrieben nur noch Ergebniskosmetik. Der gebürtige Dingolfinger Sturm stand 14:27 Minuten auf dem Eis und schoss zweimal auf das Tor der Thrashers.

Die Spiele des Tages in der Übersicht

Washington Capitals - Ottawa Senators 4:3 n.V., Atlanta Thrashers - Boston Bruins 5:3, Anaheim Ducks - Pittsburgh Penguins 3:2 n.V., Vancouver Canucks - Dallas Stars 2:1, Toronto Maple Leafs - Philadelphia Flyers 4:1, New York Islanders - Tampa Bay Lightning 1:5.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%