Eishockey NHL
NHL zieht "Hurricane" Ruutu aus dem Verkehr

Tuomo Ruutu von den Carolina Hurricanes ist in der NHL für drei Partien gesperrt worden. Der Finne hatte gegen Colorado Gegenspieler Darcy Tucker brutal gecheckt.

Tuomo Ruutu muss seinen Check gegen Darcy Tucker aus der Partie seiner Carolina Hurricanes gegen die Colorado Avalanche (4:5) vom Freitag teuer bezahlen: Die nordamerikanische Profiliga NHL sperrte den 26 Jahre alten Finnen am Samstag für drei Spiele.

Ruutu hatte seinen Gegenspieler zu Beginn des Mitteldrittels brutal mit dem Kopf gegen die Bande gecheckt und eine Fünf-plus-Spieldauerdisziplinarstrafe kassiert. Tucker fiel blutend aufs Eis, musste von Betreuern mit einer Halskrause von der Spielfläche geleitet werden und mit einer Gehirnerschütterung eine Nacht im Krankenhaus verbringen.

Flügelstürmer Ruutu durfte bei der 2:3-Overtime-Niederlage bei Minnesota Wild am Samstag nicht mithelfen und muss zudem bei den Partien gegen St. Louis am Mittwoch und in Philadelphia am nächsten Samstag auf der Tribüne Platz nehmen. Zudem gehen dem Finnen knapp 60 000 Dollar Gehalt durch die Lappen. Ruutu verbuchte in neun Spielen bislang zwei Tore und fünf Assists.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%