Eishockey NHL
Ottawa behält auch gegen NY Islanders die Oberhand

In der NHL sind die Ottawa Senators derzeit das zweitbeste Team der Liga und stellten dies auch gegen die NY Islanders unter Beweis. Die Mannschaft um den deutschen Verteidiger Christoph Schubert gewann mit 5:2.

Die Ottawa Senators haben in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL ihren Status als zweitbestes Team der Liga erneut untermauert. Gegen die New York Islanders setzten sich die Kanadier um den deutschen Verteidiger Christoph Schubert mit 5:2 durch und liegen mit nunmehr 54 Punkten weiterhin fünf Zähler hinter den Detroit Red Wings (59), die 4:2 bei den Colorado Avalanche gewannen.

Einen Tag nach dem 5:3 gegen die Buffalo Sabres sahen 20 268 Zuschauer im Scotiabank Place einen nie gefährdeten Sieg der "Sens". Nach einem torlosen ersten Durchgang eröffnete Jason Spezza im zweiten Durchgang den Torreigen, ehe Daniel Alfredsson und Antoine Vermette den Spielstand bis Ende des Mittelabschnitts auf 3:0 hochschraubten. Bill Guerin gelang im Schlussdrittel zwar der Anschlusstreffer zum 1:3 für New York, doch Nick Foligno und Mike Fisher brachten Ottawa endgültig auf die Siegerstraße. Erneut Guerin zeichnete für den zweiten Treffer der Gäste verantwortlich. Christoph Schubert konnte sich dieses Mal nicht in die Scorerliste eintragen.

Kölzig am Ende knapp geschlagen

Einen wesentlich spannenderen Abend verlebte Goalie Olaf Kölzig im Tor der Washington Capitals, die sich erst in der Verlängerung den Pittsburgh Penguins mit 3:4 geschlagen geben mussten. Im ersten Drittel hatte der Keeper allerdings noch seinem Kollegen Brent Johnson im Kasten der "Caps" Platz machen müssen. Dieser sah nach zwei Gegentreffern durch Jeff Taffe und Colby Armstrong aber den Rest des Spiels nur von der Bank. Donald Brashear hatte für das zwischenzeitliche 1:1 der Capitals gesorgt. Im zweiten Drittel brachten Brian Pothier und Alex Owetschkin Washington zunächst mit 3:2 nach vorne, ehe Darryl Sydor mit einem Powerplay-Tor gut zwei Minuten vor Ende des Spiels der Ausgleich gelang. In der Verlängerung war es dann Sergej Gontschar, der Kölzig zum 4:3-Sieg der Pinguine überwand. Insgesamt verbuchte Kölzig 16 Saves.

Der Spieltag im Überblick:

Philadelphia Flyers - Toronto Maple Leafs 4:1, Atlanta Thrashers - Florida Panthers 3:5, Ottawa Senators - New York Islanders 5:2, Pittsburgh Penguins - Washington Capitals 4:3, Tampa Bay Lightning - Montreal Canadiens 2:5, Nashville Predators - Columbus Blue Jackets 4:3, Colorado Avalanche - Detroit Red Wings 2:4, Edmonton Oilers - Anaheim Ducks 1:2, Phoenix Coyotes - Minnesota Wild 2:3, Vancouver Canucks - Calgary Flames 5:3

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%