Eishockey NHL: Ottawa geht in Philadelphia baden

Eishockey NHL
Ottawa geht in Philadelphia baden

Mit 1:6 gingen die Ottawa Senators um den deutschen Verteidiger Christoph Schubert im NHL-Duell mit Philadelphia baden. Marco Sturm gewann mit den Boston Bruins unterdessen 3:1 bei den New York Rangers.

Christoph Schubert hat mit den Ottawa Senators in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL eine 1:6-Schlappe bei den Philadelphia Flyers kassiert. Marco Sturm gewann unterdessen mit den Boston Bruins 3:1 bei den New York Rangers.

Braydon Coburn, Scott Hartnell, Scottie Upshall und R.J. Umberger sorgten bereits zu Beginn des zweiten Drittels für eine komfortable 4:0-Führung der Flyers, ehe Chris Kelly nur der Anschlusstreffer gelang. Sami Kapanen und erneut Upshall machten den Heimsieg der Flyers dann endgültig perfekt. Mit 64 Punkten bleiben die "Sens" aber weiter das zweitbeste Team der Liga hinter Detroit (74).

Chuck Kobasew in Unterzahl, Glen Metropolit und Phil Kessel trafen für die Bruins, Brandon Dubinsky gelang 44 Sekunden vor der Schlusssirene lediglich Ergebniskosmetik.

Der Spieltag im Überblick:

Dallas Stars - Anaheim Ducks 5:2, New York Rangers - Boston Bruins 1:3, Atlanta Thrashers - Edmonton Oilers 2:4, New Jersey Devils - Toronto Maple Leafs 3:2, Philadelphia Flyers - Ottawa Senators 6:1, Colorado Avalanche - Columbus Blue Jackets 3:1

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%