Eishockey NHL
Ottawa unterliegt Pittsburgh trotz Schubert-Tor

Die Ottawa Senators mussten sich im NHL-Duell mit den Pittsburgh Penguins 5:6 nach Penaltyschießen geschlagen geben. Dabei reichte den Kanadiern auch ein Tor des deutschen Verteidigers Christoph Schubert nicht zum Sieg.

Nur einen Tag nach der 2:4-Pleite gegen die Buffalo Sabres setzte es für die Ottawa Senators in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL eine weitere Niederlage. Das Team um den deutschen Verteidiger Christoph Schubert unterlag vor heimischer Kulisse den Pittsburgh Penguins mit 5:6 nach Penaltyschießen.

Schubert-Tor und 5:3-Führung reicht nicht zum Sieg

20 061 Zuschauer im Scotiabank Place sahen nach knapp elf Minuten zunächst eine 2:0-Führung der Hausherren durch Jason Spezza und Chris Phillips, die Jewgeni Malkin und Ryan Malone innerhalb von nur 18 Sekunden und noch vor Ablauf des ersten Drittels zum 2:2 egalisieren konnten.

Tyler Kennedy brachte die "Pinguine" dann nach acht Minuten des zweiten Durchgangs erstmals nach vorne, doch erneut Jason Spezza, Dany Heatley und zu Beginn des Schlussabschnitts Christoph Schubert gelang eine komfortable 5:3-Führung für Ottawa. Einmal mehr Ryan Malone und Sergej Gontschar schafften vor der Schlusssirene aber noch den 5:5-Ausgleich für Pittsburgh. Im anschließenden Penaltyschießen sicherte der Finne Jarkko Ruutu den "Pinguinen" mit seinem Treffer dann den Auswärtssieg.

Der Spieltag im Überblick:

Ottawa Senators - Pittsburgh Penguins 5:6, Nashville Predators - Detroit Red Wings 3:2, Calgary Flames - Chicago Blackhawks 1:2, Edmonton Oilers - Colorado Avalanche 2:3

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%