Eishockey NHL
Penguins melden sich im Stanley-Cup-Rennen zurück

Die Pittsburgh Penguins haben auch im Stanley-Cup-Finale gegen die Detroit Red Wings Heimstärke bewiesen. Die "Pens" gewannen zuhause mit 3:2 und verkürzten in der Serie auf 1:2.

Die Pittsburgh Penguins dürfen dank ihrer Heimstärke und Superstar Sidney Crosby wieder vom dritten Gewinn des Stanley Cups träumen. Im Finale der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL verhalf der Kanadier den "Pens" mit zwei Treffern zum 3:2-Sieg über die Detroit Red Wings, die damit in der "best-of-seven"-Serie nur noch 2:1 führen. Für die Penguins, die am Samstag zuhause die Chance zum Ausgleich haben, war es der neunte Heimsieg im neunten Play-off-Spiel der aktuellen Saison.

Nach dem enttäuschenden Auftakt der Finalserie in Detroit, wo sich Pittsburgh mit 0:4 und 0:3 hatte geschlagen geben müssen, brach Crosby in der heimischen Mellon Arena den Bann und erzielte das erste Penguins-Tor der Finalserie. 17:25 Minuten waren gespielt, als die Serie von Chris Osgood endete und der Kanadier hinter sich greifen musste. Der Red-Wings-Goalie war zuvor 155 Minuten ohne Gegentor geblieben. Im zweiten Spielabschnitt (22:34) schlug der 20-jährige Crosby im Powerplay erneut zu und erhöhte auf 2:0, bei beiden Treffern leistete Marian Hossa die Vorarbeit. Für den Slowaken waren es im Verlauf der Play-offs die Assists Nummer elf und zwölf.

Mit seinem 13. Play-off-Treffer der laufenden Spielzeit brachte der in den Play-offs lange Zeit verletzte Johan Franzen (34:48) die Red Wings in Überzahl wieder auf ein Tor heran, doch Adam Hall (47:18) stellte im Schlussdrittel den alten Abstand wieder her. Das Anschlusstor der Red Wings durch den Schweden Mikael Samuelsson (53:37) war der Schlusspunkt des dritten Duells im Meisterschaftsrennen.

Damit erlitten die Red Wings, die um den elften Stanley-Cup-Triumph der Vereinsgeschichte spielen, gegen Pittsburgh den ersten Rückschlag. Zumindest statistisch kann dem Team aus der Motor City allerdings kaum noch etwas passieren. Von 31 Teams, die in der Finalserie auf heimischem Eis mit 2:0 in Führung gegangen sind, haben 30 den Stanley-Cup gewonnen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%