Eishockey NHL
Penguins zerpflücken die Flyers

Im Kampf um die Play-off-Plätze im Osten hat Pittsburgh in der NHL einen klaren Heimsieg gefeiert. Die Penguins gewannen ungefährdet mit 7:1 gegen die Philadelphia Flyers.

Den Kurs gehalten, einen Konkurrenten distanziert. Mit einem Kantersieg haben die Pittsburgh Penguins ihre Chancen auf die Teilnahme an den Play-offs der nordamerikanischen Profiliga NHL weiter gesteigert. In der heimischen Mellon Arena nahm der zweimalige Stanley-Cup-Sieger die Philadelphia Flyers mit 7:1 auseinander und festigte im Osten mit 89 Punkten Tabellenplatz vier. Damit liegen die "Pens", die ohne Superstar Sidney Crosby antreten mussten, nur noch einen Zähler hinter den New Jersey Devils (90), Spitzenreiter der Eastern Conference und Atlantic Division. Vier Tage zuvor hatte Pittsburgh bereits die Buffalo Sabres mit 7:3 aus der Halle geschossen.

Während die Penguins zehn Spieltage vor dem Ende der regulären Saison nur noch schwer aus den Play-off-Plätzen zu verdrängen sind, wird es für Philadelphia immer enger. Nach der vierten Pleite in Serie liegen die Flyers (80) auf Tabellenplatz acht nur noch einen Punkt vor den Buffalo Sabres (79). Außerdem lauern in Washington (76), Florida (76) und Toronto (74) drei weitere Konkurrenten.

Mit jeweils zwei Toren und zwei Assists waren Jewgeni Malkin und Petr Sykora die überragenden Akteure der Penguins. Die weiteren Treffer markierten Tyler Kennedy, Marian Hossa und Hal Gill. Für Philadelphia traf Mike Knuble.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%