Eishockey NHL
Play-off-Schlappen für Schubert und Hecht

Kein guter Tag für die deutschen Eishockey-Nationalspieler in der NHL: Jochen Hecht (2:3 mit Buffalo gegen die Islanders) und Christoph Schubert (3:4 gegen die Penguins) kassierten Play-off-Heimschlappen.

Das war nicht der Tag der deutschen Nationalspieler in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL. Jochen Hecht verlor mit den Buffalo Sabres gegen die New York Islanders 2:3. Nach dem klaren 4:1-Auftaktsieg ebenfalls auf eigenem Eis gaben die Sabres damit den Heimvorteil erst einmal die Gäste aus dem "Big Apple" ab. Marc Andre Bergeron markierte den Siegtreffer für die Islanders, die damit in der laufenden Play-off-Serie zum 1:1 ausgleichen konnten. Das Hecht-Team, das sich die "President´s Trophy" für die beste Vorrunden-Bilanz gesichert hatte, muss nun am Montag nach New York.

Schubert verletzt

Auch die Ottawa Senators mit Christoph Schubert kassierten gegen die Pittsburgh Penguins eine 3:4-Heimschlappe. Ganze 53 Sekunden stand der Münchner auf dem Eis, ehe der deutsche Nationalverteidiger nach einem schmerzhaften Zusammenprall mit Pittsburghs Michael Quellet mit einer Nackenverletzung aufgeben musste. Sidney Crosby erzielte den Siegtreffer für die Gäste, die zum 1:1 ausgleichen konnten und am Dienstag Heimrecht haben.

Die Spiele des Tages in der Übersicht:

Ottawa Senators - Pittsburgh Penguins 3:4 (Play-off-Stand 1:1), Atlanta Thrashers - New York Rangers 1:2 (Play-off-Stand 0:2), New Jersey Devils - Tampa Bay Lightning 2:3 (Play-off-Stand 1:1), Buffalo Sabres - New York Islanders 2:3 (Play-off-Stand 1:1).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%