Eishockey NHL
Predators bleiben in Nashville

Ein Umzug des NHL-Teams Nashville Predators nach Kanada ist endgültig vom Tisch. Eigentümer Craig Leipold trat den Klub für 193 Mill. Dollar an die Predators Holding LLC ab.

Mit dem endgültigen Verkauf der Nashville Predators hat der Klub aus der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL endlich Planungssicherheit. Eigentümer Craig Leipold veräußerte den Verein für 193 Mill. Dollar an die Predators Holding LLC, die vom einheimischen Geschäftsmann David Freeman angeführt wird. Damit ist ein Umzug der Predators von Tennessee nach Kanada endgültig vom Tisch.

"Wir freuen uns, dass der Deal durch ist und wollen den Predators auf und abseits des Eises zum Erfolg verhelfen", sagte Freeman. Der Unternehmer untermauerte zudem, dass die Zukunft des Teams in der Country-Hochburg Nashville liege.

Leipold erklärte, dass er seit dem NHL-Einstieg 1998 ein Minus von 70 Mill. Dollar verzeichnet habe. Ursprünglich wollte er den Klub an den Kanadier Jim Balsillie verkaufen, womit ein Umzug in das Mutterland des Eishockeys wahrscheinlich gewesen wäre.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%