Eishockey NHL
Rangers erlegen Bruins

Die New York Rangers haben durch ein 4:3 über NHL-Spitzenreiter Boston Bruins den Sprung auf Platz Sieben der Eastern Conference geschafft. Nikolaj Scherdew gelang der Siegtreffer.

Nikolaj Scherdew von den New York Rangers hat den Boston Bruins in der nordamerikanischen Profiliga NHL die 24. Saisonniederlage zugefügt. Der Stürmer erzielte das entscheidende Tor beim 4:3-Sieg der Gastgeber, denen in der Eastern Conference durch den Erfolg der Sprung auf Platz Sieben gelang. Für die Rangers war es der dritte Sieg in Serie.

Boston, das bis zum Ende der laufenden Saison auf den langzeitverletzten deutschen Nationalspieler Marco Sturm verzichten muss, bleibt trotz der Auswärtsniederlage mit 95 Zählern NHL-Spitzenreiter und hat 15 Partien vor dem Ende der regulären Spielzeit 21 Punkte Abstand zum ersten Nicht-Play-off-Platz.

Bruins-Stürmer Chuck Kobasew hatte exakt zwei Minuten nach dem 1:0 der Rangers durch Neuzugang Nik Antropow zum Ausgleich getroffen. Im Mitteldrittel brachten Scott Gomez und Ryan Callahan New York auf 3:1 nach vorn, doch Zdeno Chara und Michael Ryder sorgten mit einem Blitzstart im Schlussabschnitt für den erneuten Ausgleich der Bruins. Dann schlug Scherdew zu und brachte den wichtigen Sieg der Rangers unter Dach und Fach.

NHL-Rauhbein Sean Avery absolvierte im Madison Square Garden sein erstes Heimspiel nach der Rückkehr zu den Rangers. Beim Tor von Callahan gelang dem Stürmer, der wegen unangemessener Äußerungen von den Dallas Stars an seinen Ex-Klub abgegeben worden war, ein Assist.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%