Eishockey NHL
San Jose Sharks feiern ersten Sieg in der NHL

Marcel Goc und Christian Ehrhoff haben zum Auftakt der Saison in der NHL einen hart umkämpften Sieg mit den San Jose Sharks feiern können. Das Team aus Kalifornien schlug die St. Louis Blues mit 5:4 nach Verlängerung.

Die beiden deutschen NHL-Profis Marcel Goc und Christian Ehrhoff haben zum Auftakt der neuen Saison der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL mit den San Jose Sharks ihren ersten Sieg gefeiert. Die Sharks konnten allerdings erst in der Verlängerung vor einer Heimkulisse von 17 496 Zuschauern den 5:4-Sieg gegen die St. Louis Blues besiegeln. Im ersten Drittel trug Nationalspieler Goc mit einem Assist zum ersten Treffer der Sharks bei. Insgesamt kam Goc auf 9:24 Minuten Eiszeit, während Ehrhoff 18:46 Minuten auf dem Eis stand.

Ebenfalls einen Auftaktsieg hat Dennis Seidenberg mit den Phoenix Coyotes eingefahren. Die Coyotes besiegten die New York Islanders zuhause 6:3. Der Verteidiger spielte 17:00 Minuten lang.

Nach dem Traumstart in die neue Saison musste Nationalspieler Christoph Schubert mit den Ottawa Senators einen Dämpfer hinnehmen. Am zweiten Spieltag unterlagen die als Favoriten gehandelten Senators zuhause den Toronto Maple Leafs mit 0:6.

Niederlagen für Senators und Capitals

Vor 19 237 Zuschauer im Scotiabank Place eröffnete Chad Kilger in der zwölften Minute den Torreigen für die Maple Leafs. Darcy Tucker legte drei Minuten später mit seinem Treffer nach. Im zweiten Drittel wiederholte der Gast aus Toronto den Auftakt aus dem ersten Drittel, wieder mit Toren von Kilger (6.) und Tucker (10.). Alexei Ponikarovsky konnte dann auf 5:0 erhöhen, während Bates Battaglia (14.) im letzten Drittel zum 6:0-Endstand traf. Christoph Schubert kam auf insgesamt 17:33 Minuten Eiszeit.

Auch Olaf Kölzig und die Washington Capitals haben eine Niederlage einstecken müssen. Bei den New York Rangers unterlag Washington mit 2:5 und verpatzte den Auftakt in die neue Saison. Vor 18 200 Zuschauern im Madison Square Garden traf Jaromir Jagr gleich in der ersten Minute für New York. Washington konnte jedoch im zweiten Drittel durch ein Tor von Alexander Semin (3.) zum 1:1 ausgleichen, bevor die Rangers mit zwei Treffern in Folge durch Blair Betts (13.) und Brendan Shanahan (13.) nachlegte. Shanahan erhöhte im letzten Drittel auf 4:1 für New York, während die Capitals durch ein Tor von Rico Fata (19.) nochmal verkürzen konnten. Am Ende stellte Martin Straka (20.) durch seinen Treffer den alten Abstand wieder her. Goalie Kölzig, der auf eine gesamte Eiszeit von 59:20 Minuten kam, konnte durch eine überragende Leistung jedoch keine Niederlage verhindern.

Die Spiele des Tages in der Übersicht:

Ottawa Senators - Toronto Maple Leafs 0:6, Phoenix Coyotes - New York Islanders 6:3, Nashville Predators - Chicago Blackhawks 6:8, New York Rangers - Washington Capitals 5:2, Atlanta Thrashers - Tampa Bay Lightning 2:3 n.P. , Pittsburgh Penguins - Philadelphia Flyers 4:0, Detroit Red Wings - Vancouver Canucks 1:3, San Jose Sharks - St. Louis Blues 5:4 n.V., Minnesota Wild - Colorado Avalanche 3:2 n.V., Edmonton Oilers - Calgary Flames 3:1.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%