Eishockey NHL
Schubert gewinnt NHL-Duell gegen Sturm

Christoph Schubert hat sich mit Ottawa im deutschen NHL-Duell gegen Marco Sturm und die Boston Bruins behauptet. Die Senators holten sich beim 3:2 alle Punkte, Verlierer Sturm gelang zumindest ein Assist.

In der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL läuft es für die Ottawa Senators weiter rund. Das Team um den deutschen Nationalspieler Christoph Schubert feierte im zwölften Spiel den elften Sieg und baute damit den Vorsprung an der Tabellenspitze der Northeast Division weiter aus. Siege feiern konnten auch Dennis Seidenberg mit den Carolina Hurricanes und Marcel Goc in Reihen der San Jose Sharks, nachdem es 24 Stunden vorher für drei Klubs deutscher NHL-Legionäre Niederlagen gegeben hatte.

Wenig Eiszeit für Schubert

Schubert stand beim 3:2-Heimsieg der Senators vor 19 939 Zuschauern gegen die Boston Bruins nur 8:19 Minuten auf dem Eis. Doppelt so lange spielte Marco Sturm bei den Gästen, wobei der Ex-Landshuter im zweiten Drittel die Vorlage zur 2:1-Führung der Bruins gab.

Tabellenführer in ihren Divisionen sind auch die Klubs von Seidenberg und Goc. Im heimischen Raleigh siegte Seidenberg mit den Hurricanes 4:2 gegen die Florida Panthers, während Goc mit den Sharks 3:1 bei den Los Angeles Kings gewann.

Wie sein erneut nicht im Sharks-Tor eingesetzter Landsmann Dimitri Pätzold erhielt auch Christian Ehrhoff eine Spielpause. Beim ersten Duell gegen die Kings einen Tag zuvor wurde der Ex-Krefelder als einziger der drei deutschen San-Lose-Legionäre eingesetzt und ging mit einer 2:5-Heimpleite vom Eis.

Niederlagen mit ihren Klubs hatten zum Auftakt des Wochenendes auch Torwart Olaf Kölzig und Jochen Hecht kassiert, dem beim 2:4 gegen die Florida Panthers immerhin sein vierter Saisontreffer für die Buffalo Sabres gelang. Im Tor der Washington Capitals konnte Kölzig mit 26 Paraden die 2:3-Heimniederlage gegen die Philadelphia Flyers nicht verhindern.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%