Eishockey NHL
Seidenberg überzeugt trotz Niederlage

Licht und Schatten erlebte Dennis Seidenberg bei seinem neuen NHL-Klub Phoenix Coyotes. Gegen die Edmonton Oilers lieferte der frühere Mannheimer zwei Torvorlagen, zum Sieg reichte das aber nicht.

Auch zwei Torvorlagen von Neuzugang Dennis Seidenberg haben den Phoenix Coyotes in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL nicht zum Sieg gegen die Edmonton Oilers gereicht. Das Team des früheren Mannheimers kassierte vor eigenem Publikum eine unglückliche 3:4-Niederlage nach Penaltyschießen, Seidenberg setzte dabei aber seinen Aufwärtstrend fort. In seinem ersten Spiel für die "Kojoten" hatte der Verteidiger noch ein Eigentor fabriziert.

Ausgleich kurz vor der Sirene

Bis kurz vor Schluss sah Phoenix bereits wie der sichere Sieger aus. Exakt 0,4 Sekunden zeigte die Uhr noch an, als Chris Pronger zum 3:3 für Edmonton traf, sein Team in die torlose Verlängerung rettete und damit den Grundstein zum Sieg legte. Das Team von Dennis Seidenberg, der nun sieben Assists auf seinem Konto hat, liegt weiter sechs Punkte hinter dem letzten Play-off-Rang im Westen.

Mehr Glück hatte Goalie Olaf Kölzig mit den Washington Capitals. Der deutsche Nationaltorhüter hielt beim 2:1-Sieg gegen die Tampa Bay Lightning seinen Kasten nahezu sauber und hatte mit 35 Paraden maßgeblichen Anteil am 18. Saisonsieg. Bei elf Punkten Rückstand haben die "Caps" als zweitschlechtestes Team der Western Conference aber nur noch theoretische Chancen auf einen Play-off-Platz.

Der Spieltag in der Übersicht:

Washington Capitals - Tampa Bay Lightning 2:1, Chicago Blackhawks - Calgary Flames 3:5, Phoenix Coyotes - Edmonton Oilers 3:4 n.P.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%