Eishockey NHL
"Senator" Schubert siegt über "Büffel" Hecht

Die Ottawa Senators mit dem deutschen Nationalspieler Christoph Schubert haben im Play-off-Duell der NHL gegen Jochen Hechts Buffalo Sabres durch einen 2:1-Auswärtsieg in der "best of seven"-Serie auf 1:3 verkürzt.

Die Ottawa Senators sind im Conference-Halbfinale der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL dem drohenden Aus vorerst von der Schippe gesprungen. Die Truppe um den deutschen Nationalverteidiger erkämpfte sich nach zuvor drei Niederlagen in Spiel vier einen 2:1-Sieg bei den Buffalo Sabres und darf damit weiter auf den Einzug in die nächste Runde hoffen. "Wir glauben immer noch, dass wir diese Serie gewinnen können", stellte Ottawas Kapitän Daniel Alfredsson klar.

Matchwinner war Ottawas junger Goalie Ray Emmery, der wiederum den verletzten tschechischen Veteranen Dominik Hasek vertrat. Emmery wehrte 29 Schüsse ab, war nur gegen Daniel Briere machtlos, der im zweiten Drittel die frühe Führung durch Brian Pothier egalisieren konnte. Ottawas Siegtreffer erzielte Maxim Afinogenow drei Minuten vor Ende des Schlussabschnitts. Bei den Sabres, die ihre erste Niederlage nach fünf Siegen in Folge kassierten, bot der deutsche Stürmer Jochen Hecht in rund 20 Minuten Eiszeit eine unauffällige Vorstellung, Schubert spielte in seinen knapp acht Minuten solide.

Anaheim schon durch

Unterdessen haben die Anaheim Mighty Ducks als erstes Team das Conference-Finale erreicht. Die Kalifornier gewannen auch Spiel vier der Serie gegen die Colorado Avalanche und feierten ihren sechsten Sieg in Folge. Die "Enten", die in der ersten Runde gegen die Calgary Flames noch über die volle Distanz von sieben Spielen gehen mussten, kassierten in Denver zwar den 0:1-Rückstand durch Stürmerstar Joe Sakic, in der Folge sorgten dann aber Todd Marchant mit zwei Treffern sowie Teemu Selanne und Dustin Penner für klare Verhältnisse.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%