Eishockey NHL
Sharks gewinnen Topspiel gegen Detroit

Im Topspiel der nordamerikanischen Profiliga NHL haben die San Jose Sharks 6:5 gegen Titelverteidiger Detroit Red Wings gewonnen. Nationalspieler Christian Ehrhoff traf zum 3:3.

Die San Jose Sharks sind mit 71 Zählern wieder das punktbeste Team der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL. Der Klub der beiden deutschen Nationalspieler Christian Ehrhoff und Marcel Goc setzte sich im Spitzenspiel gegen Titelverteidiger Detroit Red Wings 6:5 durch und profitierte gleichzeitig von der 1:2-Niederlage der Boston Bruins bei den Washington Capitals. Boston bleibt mit 70 Punkten an der Spitze der Eastern Conference, liegt ligaweit nun aber einen Zähler hinter San Jose.

Die 17 496 Zuschauer im ausverkauften HP Pavilion erlebten ein mitreißendes Spiel, in dem die Gastgeber bereits nach 2:59 Minuten durch Dan Boyle in Führung gingen. Die Gäste kamen zwar durch Valtteri Filppula zum Ausgleich, doch Joe Pavelski erzielte noch vor der ersten Pause die erneute Führung für die Gastgeber.

Ehrhoff trifft zum 3:3

Im Mitteldrittel zeigte der Titelverteidiger den "Haien" die Zähne. Tore von Marian Hossa und Johan Franzen sorgten für ein zwischenzeitliches 3:2 für Detroit, ehe Nationalspieler Christian Ehrhoff im Power-Play mit seinem dritten Saisontreffer für das 3:3 sorgte. Doch Detroit steckte nicht auf und kam durch Henrik Zetterberg zur erneuten Führung, die Jonathan Cheechoo aber kurz vor der zweiten Pause wiederum ausglich.

Mitte des dritten Drittels ging San Jose durch Milan Michalek 5:4 in Führung, Ehrhoff verbuchte dabei einen Assistpunkt. Knapp drei Minuten später erhöhte Patrick Marleau sogar auf 6:4. Die Gäste kamen nur noch zum Anschlusstreffer durch Brian Rafalski (58:04 Minuten), der Ausgleich sollte dem amtierenden Stanley-Cup-Sieger nicht mehr gelingen. "Das war ein großartiges Spiel", so Sharks-Verteidiger Dan Boyle. "Viele Tore, harte Checks - es hatte einfach alles."

Im direkten Duell zweier deutscher Nationalspieler setzten sich die Buffalo Sabres mit Jochen Hecht gegen die Carolina Hurricanes und Dennis Seidenberg 3:1 durch. Tim Connolly (2) und Teppo Numminen brachten die Sabres 3:0 in Führung, ehe Ryan Whitney im Schlussdrittel der Ehrentreffer für Carolina gelang. Während Hecht 17:54 Minuten Einsatzzeit bekam, stand Seidenberg 23:54 Minuten auf dem Eis. Die Ottawa Senators und Nationalspieler Christoph Schubert mussten sich auf eigenem Eis den Montreal Canadiens 4:5 nach Penaltyschießen geschlagen geben.

Der Spieltag in der Übersicht:

Dallas Stars - Los Angeles Kings 3:2 n.P., Buffalo Sabres - Carolina Hurricanes 3:1, Ottawa Senators - Montreal Canadiens 4:5, New York Islanders - New Jersey Devils 1:3, Washington Capitals - Boston Bruins 2:1, Tampa Bay Lightning - Florida Panthers 3:4, Nashville Predators - Atlanta Thrashers 2:7, St. Louis Blues - Chicago Blackhawks 1:2 n.V., Minnesota Wild - Anaheim Ducks 0:3, Calgary Flames - Phoenix Coyotes 3:4, San Jose Sharks - Detroit Red Wings 6:5.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%