Eishockey NHL
Sturm bei Sieg über Hecht verletzt

Marco Sturm hat den 4:1-Sieg seiner Boston Bruins bei den Buffalo Sabres von Nationalmannschaftskollege Jochen Hecht mit einer Augenverletzung bezahlt. Der Dingolfinger soll aber schon im nächsten NHL-Spiel zurückkehren.

Marco Sturm konnte nicht wirklich viel zum 4:1-Sieg seiner Boston Bruins in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL bei den Buffalo Sabres beitragen. Der Stürmer wurde im Prestigeduell mit seinem Nationalmannschaftskollegen Jochen Hecht schon im ersten Drittel von einem Puck am Auge getroffen und konnte nicht mehr aufs Eis zurückkehren. Laut Trainer Claude Julien ist die Verletzung allerdings nicht so schwerwiegend, das Sturm pausieren müsse.

Doch auch ohne ihn lief es bei den Bruins nach Maß: Marc Savard (6:29) und Per Johan Axelsson (7:13) sorgten mit einem frühen Doppelschlag für eine beruhigende 2:0-Führung und auch den Anschlusstreffer von Jaroslav Spacek (16:01) beantworteten die Gäste durch Peter Schaefer postwendend (17:11).

Goalie Auld lässte Sabres verzweifeln

Die wütend anrennende Sabres bissen sich in der Folge am glänzend aufgelegten Goalie Alexander Auld ein ums andere Mal die Zähne aus. Der Kanadier parierte insgesamt 44 Schüsse, 20 davon alleine im zweiten Drittel. Das nächste Tor fiel dann auch folgerichtig auf der anderen Seite: Glen Metropolit machte mit seinem Rückhandschuss zum 4:1-Endstand den Sack zu. Boston verkürzte mit nun 35 Punkten in den Rückstand auf die in der Northeast Division führenden Ottawa Senators (39) auf vier Zähler, die Sabres bleiben dort mit 27 Punkten Letzter.

Sieg für Washington und Kölzig

Auch Goalie Olaf Kölzig und die Washington Capitals hatten Grund zur Freude. Das nach wie vor schwächste Team der Liga (24) setzte sich überraschend mit 3:2 bei den New Jersey Devils, dem Spitzenreiter der Atlantic Division (35) durch und machte damit in der eigenen Southeast Division Boden gut. John Madden hatte die Hausherren zwar in Führung geschossen, doch Nicklas Bäckström, Jeff Schultz und Quintin Laing drehten die Partie zugunsten der "Caps". Zwar konnte David Clarkson früh im Schlussdrittel für die Devils verkürzen (42:18), doch Kölzig verhinderte mit insgesamt 20 Paraden den Ausgleich.

Der Spieltag im Überblick: Buffalo Sabres - Boston Bruins 1:4, Washington Capitals - New Jersey Devils 3:2, Columbus Blue Jackets - Anaheim Ducks 3:4 OT, Toronto Maple Leafs - Tampa Bay Lightning 6:1, Nashville Predators - Detroit Red Wings 1:2, Dallas Stars - Edmonton Oilers 5:4 OT, Los Angeles Kings - Vancouver Canucks 3:1.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%