Eishockey NHL
Sturm mit Boston weiter in der Erfolgsspur

In der NHL feierte Marco Sturm mit Boston ein 4:2 gegen Montreal. Siege gab es auch für Olaf Kölzig, Christoph Schubert, Dennis Seidenberg, Marcel Goc und Christian Ehrhoff. Lediglich Jochen Hecht unterlag mit Buffalo.

Eine fast makellose Bilanz konnten die deutschen Akteure am Samstag mit ihren Klubs in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL vorweisen. In insgesamt sechs Partien kamen deutsche Cracks zum Einsatz und feierten dabei fünf Siege. Eine Niederlage setzte es lediglich für die Buffalo Sabres in St. Louis.

Beim Tabellenschlusslicht der Central Division hatte Jochen Hecht nach 1:20 Minuten des zweiten Drittels den 1:1-Ausgleich erzielt, konnte damit die Niederlage aber auch nicht verhindern. Nach 1:35 Minuten der Verlängerung machte Bill Guerin mit seinem zweiten Tor des Tages den Sieg der Blues endgültig perfekt.

Sturm trifft erneut für die Bruins - 35 Paraden von Kölzig

Besser lief es hingegen für die Boston Bruins, die vor heimischer Kulisse zu einem 4:2 gegen die Montreal Canadiens kamen. Zdeno Chara und Marco Sturm mit einem Powerplay-Tor stellten frühzeitig die Weichen auf Sieg, Milan Jurcina und Stanislav Christov erzielten im Schlussabschnitt die weiteren Treffer. Die Canadiens kamen durch Michael Komisarek und Michael Ryder zwischenzeitlich auf 2:2 heran.

Erfolgreich verlief der Spieltag auch für die Washington Capitals mit ihrem Keeper Olaf Kölzig. Bei den Toronto Maple Leafs konnten sich die Hauptstädter 3:2 durchsetzen. Dabei reichte ein starkes Mitteldrittel mit drei Treffern aus, um den Sieg unter Dach und Fach zu bringen. Im Schlussabschnitt kamen die Gastgeber lediglich noch auf 2:3 heran, Kölzig parierte insgesamt 35 Schüsse.

Nach zuletzt zwei Heimniederlagen in Serie kehrten auch die Ottawa Senators durch ein 6:3 bei den Philadelphia Flyers zurück in die Erfolgsspur. Beim Ligaschlusslicht sah es für das Team von Christoph Schubert, der 10:31 Minuten Eiszeit bekam, zunächst aber auch nicht gut aus. Nach dem ersten Drittel führten die Hausherren 2:1. Erst eine deutliche Leistungssteigerung in den weiteren Spielabschnitten stellte den Erfolg endgültig sicher.

Goc für San Jose erfolgreich - Jubel auch bei Seidenberg

Grund zum Jubeln hatten auch die San Jose Sharks beim 4:1 gegen die Calgary Flames. Marcel Goc trug sich mit dem Ausgleichstreffer zum zwischenzeitlichen 1:1 nach 6:59 Minuten des zweiten Drittels in die Torschützenliste ein, Christian Ehrhoff kam in der Verteidigung insgesamt 19:32 Minuten zum Einsatz.

Siegreich verlief das letzte Spiel vor dem Weihnachtsfest auch für Dennis Seidenberg und die zuletzt arg gebeutelten Phoenix Coyotes. Gegen die Anaheim Ducks konnte sich die Mannschaft von Coach Wayne Gretzky 2:0 durchsetzen, Seidenberg kam dabei insgesamt 13:06 Minuten zum Einsatz.

Die Ergebnisse des Spieltags in der Übersicht: Philadelphia Flyers - Ottawa Senators 3:6, Boston Bruins - Montreal Canadiens 4:2, Toronto Maple Leafs - Washington Capitals 2:3, New York Islanders - Columbus Blue Jackets 4:0, Atlanta Thrashers - New Jersey Devils 5:2, San Jose Sharks - Calgary Flames 4:1, Phoenix Coyotes - Anaheim Ducks 2:0, Colorado Avalanche - Chicago Blackhawks 3:2, Dallas Stars - Edmonton Oilers 3:2, Minnesota Wild - Detroit Red Wings 3:2 n.V., Nashville Predators - Los Angeles Kings 7:0, St. Louis Blues - Buffalo Sabres 3:2 n.V., Tampa Bay Lightning - New York Rangers 4:3, Florida Panthers - Carolina Hurricanes 2:3 n.V.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%