Eishockey NHL
Washington Capitals stoppen Pleitenserie

Durch ein 5:3 über Tampa Bay Lightning haben die Washington Capitals aus der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL ihre Niederlagenserie gestoppt. Der deutsche Nationaltorhüter Olaf Kölzig parierte dabei 26 Schüsse.

Nach vier Niederlagen in Serie ist den Washington Capitals in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL wieder ein Sieg gelungen. Gegen Tampa Bay Lightning setzte sich das Team des deutschen Nationaltorhüters Olaf Kölzig vor heimischem Publikum mit 5:3 durch. "Wir mussten diese Niederlagenserie stoppen und das ist uns gegen eine sehr starke Mannschaft gelungen", freute sich Capitals-Kapitän Chris Clarke, der beim 5:3 seine ersten beiden Saisontore markierte.

Ein Lob gab es auch für Torhüter Kölzig. "Ohne einen guten Torwart kann kein Team erfolgreich sein. Heute hat sich einmal mehr gezeigt, dass wir einen guten Torwart haben", sagte Washingtons Trainer Glen Hanlon nach dem Spiel. Der in Südafrika geborene Kölzig parierte in 60 Minuten 26 Schüsse der Gäste.

Deutliche Niederlage für Buffalo

Während Washington nun bei vier Siegen und vier Niederlagen eine ausgeglichene Bilanz vorzuweisen hat, laufen die Buffalo Sabres der Form des vergangenen Jahres weiter hinterher. Das Team um Kapitän Jochen Hecht kassierte eine 2:6-Pleite bei den Carolina Hurricanes und damit bereits die fünfte Niederlage im achten Spiel. Die 16 058 Zuschauer im RBC Center in Raleigh saßen noch nicht ganz auf ihren Sitzen, als Rod Brind'Amour die Gastgeber nach nur 38 Sekunden mit 1:0 in Führung brachte.

Doch Jason Pominville glich auf Vorlage von Hecht nur wenig später zum 1:1 aus (2:52 Minuten). Auch im zweiten Drittel erwischten die Gastgeber einen guten Start und gingen durch Ray Whitney (23:15) erneut in Führung. Wieder war es Pominville, der für den Ausgleichstreffer verantwortlich zeichnete (35:22). Erst im Schlussabschnitt brachen die Gäste aus Buffalo ein. Eric Staal, Jeff Hamilton, Corey Stillman und Brett Hedican schossen den am Ende klaren 6:2 Erfolg der Hurricanes heraus.

Während Jochen Hecht für Buffalo 21:27 Minuten auf dem Eis stand, kam Dennis Seidenberg auf Seiten den Carolina Hurricanes nicht zum Einsatz.

Die Ergebnisse in der Übersicht:

Washington Capitals - Tampa Bay Lightning 5:3, Carolina Hurricanes - Buffalo Sabres 6:2, Florida Panthers - Philadelphia Flyers 4:3, Detroit Red Wings - Vancouver Canucks 3:2, Calgary Flames - Minnesota Wild 5:3.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%