Eishockey Verband
DEB-Präsident Harnos weist Zach-Kritik zurück

Nach dem Rundumschlag von Ex-Bundestrainer Hans Zach hat sich DEB-Präsident Uwe Harnos zu Wort gemeldet. Der Funktionär hält es für falsch, pauschale Urteile zu fällen.

Präsident Uwe Harnos vom Deutschen Eishockey-Bund (DEB) hat gelassen auf die Kritik des ehemaligen Bundestrainers Hans Zach reagiert. "Sicherlich wurden in den vergangenen Jahren einige Fehler gemacht. Aber ich halte es für falsch, pauschale Urteile zu fällen", sagte Harnos dem Sport-Informations-Dienst (sid) und erklärte mit einem Seitenhieb auf den Trainer der Hannover Scorpions: "Er war ja selber jahrelang Bundestrainer. Da hätte er auch etwas ändern können."

Zach hatte in einem Zeitungsinterview eine Führungskrise beim DEB sowie bei der Deutschen Eishockey Liga (DEL) ausgemacht. Seit der olympischen Bronzemedaille 1976 habe man im deutschen Eishockey "über 30 Jahre geschlampt. Wir haben keine Persönlichkeiten im Vorstand", sagte der "Alpenvulkan". Es fehle ein starker Mann, der Reformen durchsetzen könne.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%