Eishockey WM
DEB gibt grünes Licht für Busch-Einsatz bei der WM

Nationalspieler Florian Busch ist bei der Eishockey-WM in Kanada spielberechtigt. Der DEB hat von einer Strafe aufgrund einer verweigerten Dopingkontrolle abgesehen.

Der Deutsche Eishockey-Bund (DEB) geht nun doch mit Nationalspieler Florian Busch in die WM in Kanada (2. bis 18. Mai). "Der Spieler ist nicht gesperrt, er steht damit zur Verfügung. Wenn der Bundestrainer ihn einsetzt, spielt er", sagte DEB-Generalsekretär Franz Reindl am Donnerstag dem Sport-Informations-Dienst (sid). Der Stürmer hatte eine unangemeldete Dopingkontrolle zunächst verweigert, sie aber wenige Stunden später nachgeholt.

Der DEB hatte den 23-Jährigen lediglich verwarnt und zu einer Geldstrafe von 5 000 Euro und 56 Stunden gemeinnütziger Arbeit verurteilt. Die Nationale Anti-Doping-Agentur (Nada) kündigte an, das Urteil nicht zu akzeptieren, das Bundesinnenministerium zu informieren und die Wada einzuschalten. Busch steht derzeit mit den Eisbären Berlin im Finale der Deutschen Eishockey Liga (DEL) gegen die Kölner Haie. Der 37-malige Nationalspieler gilt für das WM-Aufgebot als gesetzt.

"Kein Fall für die Iihf"

Keine Einwände gegen einen WM-Einsatz hat der Internationale Eishockey-Verband (Iihf). "Die Iihf kennt den Fall und beobachtet ihn, aber es ist kein Fall für die Iihf", erklärte Iihf-Sprecher Szymon Szemberg: "Die Iihf unterstützt die Entscheidung des DEB. Der Spieler ist nicht gesperrt, das bedeutet, er ist - wenn nichts Unerwartetes passiert - bei der WM für Deutschland spielberechtigt."

Ein WM-Einsatz des Berliners könnte nur durch den Internationalen Sportgerichtshof CAS verhindert werden, falls dieser von der Welt-Anti-Doping-Agentur (Wada) angerufen würde. Die Nada sieht den verweigerten Test gemäß ihres Anti-Doping-Codes als positiven Test, der mit einer Zwei-Jahres-Sperre zu ahnden ist. Der DEB hat den Fall als Verfahrensvergehen und nicht als verweigerten Test gewertet.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%