Eishockey WM
DEB-Nachwuchs ohne Chance gegen Gastgeber Kanada

Wie erwartet haben die U18-Juniorinnen des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) ihr zweites Gruppenspiel bei der WM in Calgary verloren. Nach dem Auftaktsieg über Finnland unterlag der DEB-Nachwuchs dem Gastgeber mit 1:10.

Den erwarteten Dämpfer haben die Juniorinnen des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) bei der U18-WM in Calgary hinnehmen müssen. Einen Tag nach dem 4:2-Auftaktsieg gegen Finnland unterlag die Mannschaft des Trainergespanns Peter Kathan, Werner Schneider und Martina Rupprecht mit 1:10 (0:2,1:4, 0:4) gegen Gastgeber und Topfavorit Kanada. Den Ehrentreffer erzielte Maike Hanke vom EHC Wesel zum zwischenzeitlichen 1:4.

"Wir haben heute gegen die beste Mannschaft des Turniers verloren. Unsere Mädels haben, um ein gutes Resultat zu erzielen, bis zum Umfallen gekämpft. Der kanadische Erfolg geht natürlich in Ordnung. Die spielen einfach in einer anderen Spielklasse", erklärte Schneider nach der Begegnung.

Trotz der Niederlage hat die DEB-Auswahl in der Gruppe A weiter Chancen auf den Halbfinaleinzug. Mit einem Sieg zum Vorrrundenabschluss in der Nacht zum Donnerstag gegen die punktgleiche Tschechische Republik wäre der Einzug in die Runde der letzten Vier perfekt. Die Tschechinnen gewannen am zweiten Spieltag 5:3 gegen Finnland.

Kanada steht nach dem zweiten Erfolg bereits vorzeitig in der Vorschlussrunde. In der Gruppe B haben die USA und Schweden ebenfalls bereits nach zwei Begegnungen den Halbfinaleinzug geschafft und spielen um den Gruppensieg.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%