Eishockey WM
Deutschland fährt ohne Hecht zur WM

Jochen Hecht fehlt der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft bei der WM vom 2. bis 18. Mai in Kanada. Der Angreifer der Buffalo Sabres laboriert an einer Handverletzung.

Jochen Hecht hat seine Teilnahme an der Eishockey-WM vom 2. bis 18. Mai in Kanada abgesagt. Nachdem der Angreifer mit den Buffalo Sabres die Qualifikation für die Play-offs in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL verpasst hatte, sagte er Bundestrainer Uwe Krupp wegen einer Handverletzung für den internationalen Saisonhöhepunkt ab.

"Das ist schade, aber ich habe Verständnis", meinte Krupp. Hecht, der in 82 Länderspielen 23 Treffer erzielte und zwölf Vorlagen gab, leide bereits seit einem Monat an der Verletzung, die nun operiert werden soll: "Die Hand wird dann sechs Wochen lang ruhig gestellt."

Alle anderen deutschen NHL-Legionäre plant Uwe Krupp für die WM ein. "Grundsätzlich habe alle ihre Bereitschaft erklärt, die WM zu spielen", sagte der frühere Kölner Bundesligaspieler und deutsche Meister von 1984. Auch im Fall Olaf Kölzig sei das letzte Wort noch nicht gesprochen. Der Torhüter der Washington Capitals hatte kürzlich geäußert, für die Olympischen Spiele 2010 in Vancouver zu planen, die WM aber möglicherweise nicht spielen zu wollen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%